Die Ororatech-Software bildet Brände in Kalifornien ab.
© Ororatech

Ororatech erweitert Series-A um 15 Millionen Euro

Das Münchner New-Space-Startup Ororatech sammelte im Sommer 2021 mit seiner Series-A-Runde 5,8 Millionen Euro ein. Nun erweitert das Unternehmen die Finanzierungsrunde um weitere 15 Millionen Euro.

Die Investitionsrunde wurde von Lead-Investor Edaphon, einem in Belgien ansässigen Impact-Investor, zusammen mit den bestehenden Investoren Findus Ventures, Ananda Impact Ventures, Wachstumsfonds Bayern 2, Conactivity, Apex Ventures und Spacetec Capital abgeschlossen. Auch die Industrieexperten Ingo Baumann und Clemens Kaiser beteiligten sich. Zusätzliche Gelder wurden durch Aufträge und Förderungen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und des Freistaates Bayern eingesammelt. Mit den neuen Mitteln will Ororatech im Mai 2023 seine zweite Wärmebildkamera ins Weltall bringen und weitere Lösungen zur Anpassung an und Bekämpfung des Klimawandels entwickeln.

Thomas Grübler, CEO von Ororatech, erklärt:

„Ich bin sehr stolz darauf, was wir innerhalb eines Jahres erreicht haben – wir haben unsere erste Kamera im Weltall gestartet, die selbst unsere eigenen Erwartungen übertroffen hat und weltweit einzigartig ist. Mit der zusätzlichen Finanzierung werden wir unsere zweite Kamera in den Orbit bringen und unsere Expansionsstrategie in weitere Anwendungsfelder beschleunigen. Ororatechs schnelles Wachstum wird auch von Investoren anerkannt und ich freue mich daher sehr, unseren neuen Investor Edaphon an Bord begrüßen zu dürfen. Gemeinsam werden wir unser Ziel weiter vorantreiben, alle 30 Minuten die Temperatur der Erde zu messen, um für mehr Transparenz zu sorgen und um bessere Entscheidungen in der Bekämpfung des Klimawandels zu ermöglichen.“

„Beeindruckt von Ororatechs Produktportfolio“

Ororatech wurde 2018 als Spin-Off der Technischen Universität München ausgegründet und entwickelt ein globales, satellitenbasiertes Frühwarnsystem für Waldbrände. Mit der Wildfire Intelligence Solution nutzt das Startup verfügbare Erdbeobachtungsdaten zur Erkennung und Überwachung von Waldbränden. Nach Unternehmensangaben erkennt die Lösung bereits über 100.000 Brände täglich und hat so bereits mehr als 160 Millionen Hektar Wald auf sechs Kontinenten geschützt.

Zudem arbeitet Ororatech an einer eigenen Satellitenkonstellation, um die Datenlage noch weiter zu verbessern. Hierzu hat das Münchner Startup in diesem Jahr seinen ersten ungekühlten Thermal-Infrarotsensor ins Weltall gebracht, weitere sollen folgen. Ab 2024 will Ororatech mit seiner Konstellation jeden Punkt der Erde alle 12 Stunden und ab 2026 rund alle 30 Minuten erfassen können.

Joost Van Laer, Investmentmanager bei Edaphon, kommentiert:

„Wir unterstützen Unternehmen, die das Potenzial haben, die Umwelt in großem Maße positiv zu beeinflussen. Wir waren beeindruckt von Ororatechs Produktportfolio, den Stärken des komplementären Teams sowie seinem Ehrgeiz, in den kommenden Jahren weiterhin wegweisende Lösungen zu entwickeln.“

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Temedica

News

 

Temedica erweitert Series-B um 25 Millionen Euro

Das Münchner Health-Startup Temedica erweitert seine Series-B-Finanzierungsrunde um 25 Millionen Euro auf insgesamt 42 Millionen Euro. Die zusätzlichen Mittel stammen von den…

Celus

News

 

25 Millionen Euro in Series-A für Celus

Das Münchner Deeptech-Startup Celus, das KI zur Optimierung der Leiterplattenentwicklung einsetzt, kann in seiner Serie-A-Runde 25 Millionen Euro einsammeln. Die Runde wird…

Johannes Stoffel und Marcus Lankenau (v.l.), Gründer von 2trde

News

 

2trde erweitert Seed-Runde auf über 7 Millionen Euro

Das Münchner Startup 2trde hat eine erweiterte Seed-Finanzierungsrunde über insgesamt 7 Millionen Euro abgeschlossen. Die Runde wird von Adevinta Ventures angeführt. Adevinta…

Nico Hribernik und Manuel Nothelfer (v.l.), Gründer der Wellster Healthtech Group

News

 

Wellster erweitert Series-B-Runde um 17,5 Millionen Euro

Vor einem guten halben Jahr konnte die Wellster Healthtech Group eine Finanzierungsrunde in Höhe von 35 Millionen Euro (40 Millionen Dollar) abschließen.…

Smartlane

News

 

Series-A: 6 Millionen Euro für Smartlane

Smartlane schließt Series-A-Finanzierung ab: Neben einer Förderung durch die EU in Höhe von 1,7 Millionen Euro beteiligen sich die Jova Direkt Invest…

Sento

News

 

Sento erweitert Pre-Seed-Runde auf 2 Millionen Euro

Sento kann eine Erweiterung seiner Pre-Seed-Finanzierungsrunde bekannt geben: Die von Picus Capital geführte Runde wird auf 2 Millionen Euro erweitert. Als neue…

Ororatech

News

 

New-Space-Startup Ororatech schließt Series-A-Runde ab

Insgesamt sammelte Ororatech in seiner Series-A-Finanzierungsrunde 5,8 Millionen Euro ein. Zu den Investoren zählen der von Bayern Kapital verwaltete Wachstumsfonds Bayern, Ananda…

Immunic Forschungsförderung

News

 

Immunic erweitert Investitionsrunde um vier Millionen Euro

Die Immunic AG, ein junges Biotech-Unternehmen mit Sitz im IZB in Martinsried bei München, konnte seine kürzlich abgeschlossene erste Investitionsrunde  auf nun…