vr-on schließt Finanzierungsrunde ab

vr-on schließt Finanzierungsrunde ab

Die vr-on GmbH aus Herrsching bei München hat sich in einer Finanzierungsrunde insgesamt 1,3 Millionen Euro  gesichert. Die BayBG führt die Investmentrunde an, weitere Kapitalgeber sind Vito Ventures sowie die Unternehmer Andreas Perreiter und Carsten Erdt.

Die Plattform Stage von vr-on ermöglicht es, im B2B-Bereich eine kollaborative Virtual-Reality-Session zwischen mehreren Standorten aufzubauen. vr-on koppelt dazu marktübliche, günstige Hardware wie VR-Headsets mit bestehenden Spiele-Engines. Zielkunden sind Industrieunternehmen und mittelgroße Unternehmen mit ersten Erfahrungen im Bereich Virtual Reality aus Branchen wie Automotive, Engineering und Architektur.

Die Hoheit über die Daten bleibt beim Ersteller. Damit soll sichergestellt werden, dass unbefugte Nutzer keinen Zugriff auf sensible Daten haben.

Internationale Vermarktung angepeilt

Mathias Wochnig, CEO und Co-Founder sagt:

„Der Einstieg erfahrener institutioneller wie unternehmerischer Investoren ermöglicht es uns, unsere Technologie international zu vermarkten.“

 Dr. Ralf Rabätje, CTO und ebenfalls Mitgründer:

„Mit dem neuen Kapital unserer Investoren können wir die Produktentwicklung wesentlich beschleunigen und in weitere Innovationen investieren.“

Alexander Ullmann, Investmentmanager der BayBG, erklärt:

„Die BayBG hat sich an vr-on beteiligt, weil uns der innovative technische Ansatz und die Expertise des Management-Teams überzeugt hat.“

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.