Cashwalk 2017: Internationale Qualität lockte Investoren an
© Sandra Sommerkamp

Cashwalk 2017: Internationale Qualität lockte Investoren an

Wenn der Cashwalk in der LMU in München ansteht, dann weiß man: Hier kommt viel internationale Qualität zusammen: Etwa 50 Startups kamen aus den unterschiedlichsten Ländern (Spanien, Russland, Australien) in die bayerische Landeshauptstadt, um sich bei dem hochkarätig besetzten Event circa 70 Investoren zu präsentieren, sich mit anderen auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Am 10. Oktober fand die ingesamt vierte Ausgabe des Cashwalk  in der Ludwig-Maximilians-Universität statt, die zweite im Jahr 2017. Organisiert wird die Pitch-Veranstaltung vom LMU Entrepreneurship Center, in Zusammenarbeit mit dem German Accelerator.  An die 50 Startups von nah und fern präsentierten ihre Geschäftsideen in drei Runden. Darunter waren natürlich auch einige LMU „Eigengewächse“, wie zum Beispiel Forest Ring Games, Crashtest Security oder blik.

Startups überzeugen mit hoher Qualität

Gepitcht  wurde in sechs Themenblöcken: Health&Sports, Home&Consumer, FinTech&Business, Infrastructure&Energy, Media&Entertainment und Logistics, Mobility&IT.  Drei Minuten hatten die Vortragenden Zeit, die Jury von sich zu überzeugen, um anschließend in einer kurzen Q&A-Runde von den Juroren nochmal ordentlich in die Mangel genommen zu werden. Diese zeigten sich oftmals sehr beeindruckt von dem, was ihnen dargeboten wurde. Vereinzelt konnte man auch Interessensbekundungen seitens der Jury wahrnehmen,  selbst in diverse Unternehmen investieren zu wollen.

Daniel Wild von Tiburon, Jurymitglied bei den Runden „Media & Entertainment“ und „FinTech & Business“, sagte:

„Großartige Teams, mit einigen werden ich nach der Veranstaltung auf jeden Fall Gespräche führen.“

Acht Top Teams freuen sich über Coachings

Wer nach dem Pitch noch Fragen hatte, konnte in halbstündigen Pausen zwischen den Pitch-Runden nochmal Kontakt zu den einzelnen Startups und deren Gründern aufnehmen. Bevor am Abend das entspannte Networking anstand, bei dem sicherlich auch nochmal der Grundstein für den ein oder anderen Deal gelegt wurde, wurden noch die Awards für die Top-Startups des Tages verliehen.

Da in dieser Ausgabe viele bereits sehr ausgereifte Businessmodelle präsentiert wurden, wählte die Jury acht statt der zuerst vorgesehenen sechs Teams zu den besten. Andy Goldstein, Direktor des LMU Entrepreneurship Centers, kürte die glücklichen Gewinner. Am Ende durften sich Bongour, casavi, Colorimetrix, e-bot7, Have It Back, Lobster, Monaco Duck und scoutbee nicht nur über ihre Sieger-Urkunden freuen, sondern erhielten als Preis zusätzlich  exklusive Coachings.

Der nächste Cashwalk ist für Februar 2018 geplant. Man kann davon ausgehen, dass auch dort wieder eindrucksvolle Pitches zu verfolgen sein werden.

Fotocredits: Sandra Sommerkamp 

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close