Crashtest Security sagen Hackern den Kampf an
© Crashtest Security

Crashtest Security sagen Hackern den Kampf an

Hackerangriffe zählen in unserer heutigen Zeit zum Alltag. Unternehmen versuchen natürlich, sich so gut wie möglich zu schützen, dennoch kommt es immer wieder zu empfindlichen Sicherheitslücken. Das Münchner Cyber-Security-Startup Crashtest Security bietet automatisierte Sicherheitstests an, um  seine Kunden vor Cyberattacken zu schützen.

Die vom Münchner Team entwickelte Crashtest Security Suite ermöglicht es, kritische Sicherheitslücken in Echtzeit zu entdecken. Durch die Integration in den agilen Software Entwicklungszyklus und einen intelligenten Scanautomatismus, der nach jedem Deployment ausgelöst wird, bietet das Unternehmen Entwicklern Usable Security, also IT-Sicherheit, die sich am Nutzer orientiert. Durch eine intuitive Bedienung soll dem Mittelstand ermöglicht werden, das Thema Cyber-Sicherheit aktiv in den Alltag einzubauen.

Experten am Werk: Auf dem Weg zum USP

Dass man bei solch einem komplexen Thema vom Fach sein muss, ist klar: Die Gründer Janosch Maier, René Milzarek und Daniel Schosser sind IT-Sicherheitsexperten, während sich Felix Brombacher — der vierte im Bunde —  um Vertrieb, Finanzierung und Marketing kümmert.

Die Founder haben sich bereits im Studium kennengelernt. Die Idee zu Crashtest Security stammt aus einer Projektarbeit. Felix kam mit ins Team, um die Gründer auf der wirtschaftlichen Seite zu unterstützen und kennt Janosch und Daniel bereits aus früherer Zeit.

Nun ist die Idee von automatisierten Sicherheitstest sicherlich keine brandneue. Allerdings, so Felix, seien Konkurrenzprodukte sehr aufwendig zu konfigurieren und würden so gut wie nie in der Entwicklung eingesetzt, sondern erst nachdem die Software schon fertig entwickelt ist.

„Dies führt zu deutlich höheren Kosten bei der Fehlerbehebung und kann keine konstant sichere Software bei jedem Deployment garantieren. Dies ändern wir mit unserer Lösung. Außerdem bringen wir unserem Scanner bei, Applikationslogik-Prozesse zu erkennen und somit auch auf diese Sicherheitslücke zu testen. Sobald diese Technologie ausgereift ist, werden wir der einzige Sicherheitsanbieter auf dem Markt sein, der vollautomatisch einen Pentest durchführen kann und das ganze made & hosted in Germany.“

Wie überzeugt man den Mittelstand?

Bis es soweit ist, gilt es aber noch die ein oder andere Hürde zu nehmen. So sei es laut Felix eine besondere Herausforderung, das Vertrauen der Zielkunden — deutscher Mittelstand mit eigener Software-Entwicklung — zu gewinnen und diesen ein Produkt zu verkaufen, das sich  noch in der Entwicklungsphase befindet. Der Zukunft blickt das Team von Crashtest Security aber optimistisch entgegen. Gespräche mit potentiellen Vertriebspartnern wurden aufgenommen, der Verkauf an andere Startups und Software-Entwicklungsagenturen läuft bereits gut.

„Der perfekte Standort“

Mit  dem bisherigen Verlauf und der Entwicklung ihres Unternehmens sind Felix und Co. mehr als zufrieden. Das führen sie unter anderem auch auf die Standortwahl zurück:

„Sowohl geschäftlich als auch privat ist München für uns der perfekte Standort. Er gewährt uns unter anderem Zugang zu mit den besten universitären Gründerzentren Deutschlands und auch zu den führenden Industrieunternehmen. Aber auch persönlich bietet uns die Stadt viel Rückhalt, da wir hier alle sozial und familiär verwurzelt sind. Freunde und Familie sind also nicht weit, wenn wir mal eine Auszeit benötigen.“

Der Fokus des Unternehmens lag noch bis vor kurzem auf der Marktreife seines Produkts. Seit September ist es nun online verfügbar. Bereits im Vorfeld wurden zahlende Kunden akquiriert. Für Ende des Jahres ist eine Finanzierungsrunde geplant.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close