© Make Munich/ Alexander Klarmann

Make Munich 2019 — diesjährige Highlights des Maker-Festivals

Die Make Munich 2019 hat sich als eines der größten Maker-Festivals Deutschlands einen Namen gemacht. Vom 2. bis 3. März treffen bereits zum fünften Mal Tüftler, Techies und Kreative in der Münchner Zenith-Halle aufeinander.

Damit Begriffe wie Digitalisierung, Internet of Things (IoT) und Virtual Reality greifbar werden, und Groß und Klein lernen, in ein paar Stunden einen Roboter zu bauen oder mit dem 3D-Drucker Dinge selbst zu drucken — deswegen gibt es unter anderem die Messe Make Munich. Süddeutschlands größtes Maker- und Do-It-Yourself-Festival öffnet am ersten März-Wochenende bereits zum fünften Mal seine Pforten. In zwei Hallen erwarten die rund 10.000 Besucher kreative Ideen, Erfindungen, Projekte, Technologien und eine offene Innovationskultur.

Die Make Munich 2019 wartet mit einem bunten Programm auf

Maker, Fablabs und Makerspaces, Startups aus Elektronik, Design, Mobilität und Ökologie — an rund 180 Messeständen und in mehr als 40 Workshops wird die Maker-Bewegung in ihrer ganzen Bandbreite erlebbar sein. Bei „Maker meets Mittelstand“ gibt es zusätzlich am Samstag in der ‚Allnet ICT Area‘ im benachbarten Kohlebunker spezielle Netzwerk-Angebote. Das Highlight mit dem größten Unterhaltungswert ist sicher die sogenannte „Wörld Champignon-Chips Hebocon“ am Sonntag: Laut Veranstalter der größte Schrott-Roboter-Fight aller Zeiten. Wer daran Interesse hat, kann sich noch bewerben.

Auch bei Vorträgen und Workshops ist viel geboten

Diverse Highlights gibt es auch auf der Vortragsbühne. So präsentiert Drohnenexperte John D. Vasquez seine neuesten Drohnen. Lustig werden könnte es beim als „satirische Einlage“ angekündigten Programmpunkt mit dem Titel „Physik des Scheiterns“ von Prof. Dr. Georg Eggers.

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt München wiederum kümmert sich am Samstagnachmittag um die Bedürfnisse von allen, die eine Crowdfunding-Kampagne starten wollen. Fragen zur optimalen Vorbereitung und Fördergeldern wie der städtischen Crowdfunding-Förderung können hier gestellt werden und werden von zwei Experten beantwortet. Wer am Wochenende keine Zeit hat, auf die Make Munich 2019 zu gehen, kann sich auch bei Munich Startup Crowdfunding-Tipps abholen, beispielsweise von Brot am Haken oder Carryyygum.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen