„Tech Growth Fund“: Bundesregierung will Startup-Finanzierung stärken

„Tech Growth Fund“: Bundesregierung will Startup-Finanzierung stärken

Mehr Geld für Startups: Die Bundesregierung will über mehrere unterschiedliche Finanzinstrumente Venture-Capital-Investitionen in Deutschland steigern.

Zwischen 2013 und 2015 vervierfachte sich der deutsche Venture-Capital-Markt auf ein Volumen von über drei Milliarden Euro. Deutschland belegt dennoch hinter Großbritannien und Schweden nur den dritten Platz in Europa. Die Bundesregierung möchte dies offenbar ändern. In einem gemeinsamen Gastbeitrag für das Handelsblatt präsentieren Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, und Jens Spahn, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, heute die Pläne der  Bundesregierung. Zum Hintergrund schreiben die Autoren:

„Den Erfolg junger, innovativer Unternehmen in der Wachstumsphase zu verbessern ist wichtig, um den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken und wettbewerbsfähige und qualitativ hochwertige Arbeitsplätze langfristig zu sichern.“

Zuschüsse nur bei Marktversagen

Zu diesem Zwecke sollen staatliche Instrumente die Wachstumsfinanzierung von Startups stärken. Mittel der Wahl sind „marktwirtschaftliche Ansätze“, das heißt insbesondere Finanzierungs-Hebel: Der Staat stockt private Investitionen zu gleichen Bedingungen auf und mobilisiert damit privates Kapital für Startups.

„Nur da, wo wir echtes Marktversagen haben – beispielsweise in der frühen Seed-Phase –, fördern wir darüber mit einem Zuschuss.“

Eines der angesprochenen Hebelinstrumente bildet die ERP/EIF-Wachstumsfazilität mit einem Volumen von 500 Millionen Euro.

Venture Debt und ein neuer „Tech Growth Fund“

Als Bindeglied zwischen VC- und Bankenmarkt sehen die Autoren Venture Debt, gesonderte Kredite für reifere Startups mit höheren Zinsen, kurzen Laufzeiten und Beteiligung des Kreditgebers an Wertsteigerungen der Startups. Noch sei der Venture-Debt-Markt in Deutschland jedoch sehr schwach entwickelt.

Abhilfe schaffen soll ein gemeinsam mit der KfW zu errichtender „Tech Growth Fund“. Der Fonds soll mehrere Milliarden Euro Venture Debt für die Anschlussfinanzierung von Startups mobilisieren, so das Ziel.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.