Fröhliches Bürsten: 7 Fragen an… happybrush!
© happybrush

Fröhliches Bürsten: 7 Fragen an… happybrush!

Morgens, mittags und abends: So empfiehlt es der Zahnarzt. Und wer beim Zähneputzen schludert, der riskiert einen schmerzhaften Besuch von Karius und Baktus. Deren größte Gegner derzeit sind Florian  Kiener und Stefan Walter, die Gründer von happybrush. Sie haben sich voll und ganz der Mundpflege verschrieben und versprechen Innovation beim täglichen Bürsten. Mehr dazu in unseren 7 Fragen:

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr? Stellt Euch und Euer Produkt bitte kurz vor!

Hinter happybrush stecken mein Mitgründer Flo und ich, Stefan. In unseren vorherigen Jobs haben wir uns beide schon intensiv mit Mundpflege beschäftigt (bei Procter & Gamble für Oral-B & blend-a-med,) bevor wir im Frühjahr happybrush gegründet haben.

Wir wollen mit happybrush frischen Wind in den angestaubten Mundpflege-Markt bringen. Mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku, der bis zu 3 Wochen hält. Mit ästhetischem Design, wofür wir gerade den Red Dot Design Award gewonnen haben. Mit recyclebaren Karton- statt Plastikverpackungen für die Aufsteckbürsten und keine bedenklichen Inhaltsstoffe in der Zahnpasta, sondern natürlichem Minzöl. Das alles zu Preisen, die wirklich fair sind. Schließlich soll professionelle Mundpflege für jeden erschwinglich sein.

Pläne vom halben Einhorn

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Nicht ganz. Elektrische Zahnbürsten gibt es natürlich schon, aber es ist mehr als das. Es ist einfach, effektiv und ehrlich mit einem gewissen Anspruch ans Design. Dabei soll es auch noch Freude machen. Wir wollen faire Preise und trotzdem professionelle Mundpflege kombinieren. Und wir wollen auch anderen helfen, deshalb spenden wir 1 EUR pro StarterKit an VIVA CON AGUA. Kurzum: Wir wollen die Welt und Mundpflege ein kleines bisschen besser machen. Denn das macht jeden happy!

happybrush_product

© happybrush

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

  • Wir verpflichten uns ästhetischem Design
  • Wir nutzen fortschrittliche und hochwertige Technologie
  • Wir setzen Kunden-Feedback direkt um

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Unsere happybrush kommt sehr gut an. Wir wachsen ordentlich und schauen somit positiv in die Zukunft. Wir haben noch viel vor mit neuen Produkten und Plänen.

5. Was bedeutet München für Euch?

In München verbindet sich für uns persönlicher und beruflicher Wunschort. Hier fühlen wir uns einfach wohl, wenn wir arbeiten und wenn wir mal Pause machen.

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Wir haben alleine für dieses Jahr noch ziemlich viel vor, wodurch wir in den nächsten 5 Jahren ein halbes Unicorn im Auge haben. Wenn man sich das jetzt so halbiert vorstellt, meinen wir den Teil mit dem Kopf & Einhorn.

7. Steckerlfisch oder Schweinshaxe?

Zwei Schweinshaxen, bitte!

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close