BonVenture beteiligt sich an nearBees

BonVenture beteiligt sich an nearBees

Das Münchner Startup nearBees erhält eine Finanzierung:  Der ebenfalls in München ansässige Social Venture Capital Fonds BonVenture investiert einen hohen sechsstelligen Betrag. Mit einem Onlinemarktplatz für heimischen Honig und einer innovativen Versandverpackung hat nearBees die Honigvermarktung für Imker radikal vereinfacht.

Seit der Gründung im Jahr 2015 hat sich das Sozialunternehmen nearBees deutschlandweit zu einer zentralen Anlaufstelle für den Kauf und Verkauf von heimischem Honig entwickelt: über 1500 Imker nutzen mittlerweile die Plattform um ihren Honigüberschuss zu  vermarkten. Das Startup wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Bienen retten — mit jedem Löffel „Honig von Nebenan“

Anfang 2017 wurde das Konzept „Honig von Nebenan“ mit einem Sortiment an regionalen Honigsorten auch auf den bayerischen Einzelhandel ausgeweitet. Dieser Schritt war ein willkommenes Novum für Fans hiesiger Honige. Schließlich dominieren ansonsten Importhonige die Supermarktregale. Auch Firmenkunden bietet nearBees durch Bienenpatenschaften die Möglichkeit, sich vor Ort nachhaltig für mehr Bienen zu engagieren.

Mit der Unterstützung von BonVenture sollen diese Geschäftsbereiche weiter ausgebaut werden.

„Wir freuen uns sehr, mit BonVenture einen Partner gefunden zu haben, der mit uns gemeinsam die Themen Regionalität und Erhalt der Imkerei weiter voranbringen wird,“

so Michael Gelhaus, Gründer und Geschäftsführer von nearBees.

BonVenture liegt der Erhalt der Bienen persönlich am Herzen

In BonVenture haben nearBees nicht nur einen Partner vor Ort gefunden, sondern auch einen Gleichgesinnten. Immerhin ist Dr. Erwin Stahl, der Geschäftsführer des Fonds, selbst passionierter Imker. Daher liegt der Erhalt der Bienen Dr. Stahl am Herzen:

„Der enorme Preisverfall beim Honig ist mitursächlich dafür, dass Imker immer weniger Bienen halten — mit verheerenden Konsequenzen für Landwirtschaft und Biodiversität.

nearBees setzt an diesem Punkt an und schafft mit fairen Preisen und bequemen Vermarktungsmöglichkeiten Anreize, dass langfristig wieder mehr Bienen gehalten werden.“

Der Social Venture Capital Fonds wurde 2003 gegründet, um die Entwicklung und Verbreitung innovativer Ansätze im sozialen und ökologischen Bereich zu fördern. Mehr Wertschätzung für Honig, Imker und Bienen zu bewirken und dadurch resultierend mehr Artenvielfalt zu erreichen  passt zu den Zielen des sozialen Risikokapitalgebers.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close