Blume 2000 kauft Münchner Startup Miflora

Blume 2000 kauft Münchner Startup Miflora

Exit bei Miflora: Die Floristik-Kette Blume 2000 übernimmt den Münchener Blumenversender  zu 100 Prozent. Der Kaufpreis ist unbekannt.

Miflora verkauft online Blumensträuße und bietet auch Blumenabos. Unternehmen erhalten von den Münchnern außerdem Hilfe bei Projekten zur Kundengewinnung und -bindung.

Miflora jetzt Teil von Familienimperium

Blume 2000 möchte durch den Ankauf das eigene Online-Geschäft stärken. In einer Mitteilung des Unternehmens heißt es, damit werde die Blume 2000 new media AG, die Versand- und E-Commerce-Schwestergesellschaft der Filialkette, ihre Marktführerschaft im Geschäft mit privaten Endkunden ausbauen. Das Geschäft mit Firmenkunden wolle man langfristig aufbauen. Vor Kurzem hat die Konkurrenz Fleurop  den Markennamen des insolventen Startups Bloomy Days erworben.

Das Unternehmen Blume 2000 ist Teil des Imperiums der Hamburger Familie Herz. Diese hält ebenfalls 100 Prozent an Tchibo und eine Mehrheit am Nivea-Konzern Beiersdorf.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close