Berkay Gumustekin / Unsplash

VEGDOG überzeugt bei „Die Höhle der Löwen“

Veganes Hundefutter überzeugt Löwen! Oder zumindest eine Löwin: Dagmar Wöhrl unterbreitete bei „Die Höhle der Löwen“ VEGDOG ein Angebot. 

Das Münchner Startup VEGDOG präsentierte gestern Abend seine Geschäftsidee in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“. Mit veganem Hundefutter wollte das Team rund um Gründerin Tessa Zaune-Figlar einen oder mehrere Löwen von einem Investment in ihr Unternehmen überzeugen. Ihr Angebot:  150.000 Euro für 10% der Firmenanteile.

Gesucht: Strategischer Partner

Dass eine Nachfrage nach veganem Hundefutter besteht, konnte das junge Unternehmen mit einem Umsatz von 100.000 Euro in 2017 bereits belegen.   Und auch alle Löwen zeigten sich von der Idee und dem Team rund um Zaune-Figlar begeistert.

Letztlich unterbreitete aber nur Dagmar Wöhrl dem Team ein Angebot. Für Wöhrl eine „Herzensangelegenheit“, wie sie selbst meinte. Die Nürnbergerin engagiert sich selbst bereits seit Jahren im Tierschutzverein.  Ihr Angebot:  150.000 Euro für 20%. Außerdem macht Wöhrl deutlich, dass sie nur einsteigen werde, wenn sie wirklich helfen kann.  Das kam auch VEGDOG entgegen:   Tessa Zaune-Figlar betonte in ihrem Pitch, dass ihr Startup  vor allem auf der Suche nach einem strategischem Partner sei, der das Unternehmen mit Marketing- und Vertriebs-Know-how unterstützen kann.

Nach kurzer Rücksprache mit ihrem Business Angel stimmte  Zaune-Figlar dem Deal zu.

Weitere Informationen