Personalknappheit und Bürokratie setzen Startups zu

Startups tun sich schwer, geeignete Fachkräfte zu finden und auch die Bürokratie macht ihnen zu schaffen. Der Zugang zu Kapital scheint dagegen nur wenig Probleme zu bereiten, so eine aktuelle Studie.

Holtzbrinck Ventures und die Frankfurter Allgemeine Zeitung  haben 109 Startups mit 10 bis 50 Mitarbeitern zur aktuellen Lage befragt. 105 Unternehmen nahmen an der Befragung teil. Rund 43 Prozent konnten schon zwischen einer und fünf Millionen Euro Kapital einsammeln, etwa vier von zehn haben zuletzt ihre Seed-Runde abgeschlossen.

Nur jedes vierte Startup gibt an, Schwierigkeiten beim Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten zu haben. Grundsätzlich gibt es in den Daten einen Zusammenhang zwischen dem Stadium, in dem sich ein Startup befindet und dem Zugang zu Kapital: Je älter ein Startup und je mehr Geld es schon einsammeln konnte, desto einfacher gestaltet sich die Suche nach frischem Kapital.

„Dass ihre Meinung so negativ ausfällt, hätte ich nicht gedacht“

Die Untersuchung sieht Berlin und München mit Abstand als die wichtigsten deutschen Startup-Städte. Christian Saller, Partner von Holtzbrinck Ventures und Mitinitiator der Umfrage, begrüßt dies. Es brauche für ein funktionierendes Ökosystem schließlich eine kritische Masse.

„In Berlin haben wir sicher den größten Talentpool, aber auch den größten Wettbewerb. In München gibt es dafür größeren Wettbewerb mit den klassischen Unternehmen, die dort stark sind. Den ,War for Talent‘ sehen wir praktisch überall.“

Beinahe zwei Drittel der befragten Startups gibt an, sich bei der Suche nach Personal schwer zu tun. Diese Schwierigkeiten beschränken sich auch nicht nur auf die Anfangsphasen eines Startups, da ein wachsendes Startup mehr Personal braucht.

Ein weiterer Bremsklotz für die Entwicklung von Startups scheint das regulatorische Umfeld zu sein. Zwei von drei Startups fühlen sich durch die Bürokratie behindert. Saller zeigt sich überrascht:

„Man kann nicht erwarten, dass die Gründer Regulierung für förderlich halten. Aber dass ihre Meinung so negativ ausfällt, hätte ich nicht gedacht.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Gründerinnen Sozialunternehmer

News

 

Sozialunternehmer setzen auf Innovationen

154.000 Sozialunternehmer findet eine Untersuchung der KfW in Deutschland. Jeder Vierte entwickelt eigene technologische Innovationen bis zur Marktreife.  Die 154.000 von der…

Gründerinnen

News

 

Gründerinnen setzen Kapital erfolgreicher ein

Gründerinnen erzielen deutlich höhere Umsätze pro in sie investiertem Euro als männliche Unternehmer. Dennoch erhalten von Frauen gegründete Startups weniger externes Kapital,…

Bürokratie

News

 

Hürde Bürokratie: Jedes dritte Startup verzichtet auf Geld vom Staat

Deutsche Gründer haben keine Lust auf Bürokratie: Ob Gründungsstipendien, staatliche Darlehen oder auch Risikokapital – in Deutschland gibt es inzwischen viel staatliche…

Dagmar_Schuller

Münchner Köpfe

 

„Keine Limits setzen!“ – Dagmar Schuller von audEERING im Interview

Dagmar Schuller hat 2012 ihre Firma audEERING gemeinsam mit einem kleinen Team und wenig Startkapital gegründet. Neues aufzubauen und sich stetig weiterzuentwickeln…

Bürokratie

News

 

Bürokratie kostet Selbstständige bis zu 50 Milliarden Euro

Die Bürokratie bereitet Gründern in Deutschland nach wie vor große Schwierigkeiten, so eine Studie der KfW. Eine weitere Untersuchung beziffert den volkswirtschaftlichen…

Ersparnisse

News

 

Startups setzen auf eigene Ersparnisse

Finanzierung, Infrastruktur, Risiken: Eine aktuelle Studie beleuchtet den Stand bei einigen der wichtigsten Startup-Themen. Fünf von sechs Startups finanzieren sich über private…

Software

News

 

Startups setzen auf Software-Tools von Drittanbietern

Slack, Trello, Salesforce, Hubspot, Pipedrive, die Google Cloud Platform oder  Amazon Web Service — Softwareprogramme und IT-Infrastruktur, die für viele Startups essentiell…

Bürokratie

News

 

Weniger Bürokratie! Unternehmen sollen es leichter haben

Kampf der Bürokratie! Was tun, damit Unternehmen sich besser um ihre Kernaufgaben kümmern können? Dieser Frage hat sich die Bundesregierung mit dem…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen