Judith Williams und Burda-CEO Kallen begeistern bei der ‚Startup Day’n’Nite‘
© FettichFilm

Judith Williams und Burda-CEO Kallen begeistern bei der ‚Startup Day’n’Nite‘

Beim Burda Bootcamp ist eigentlich immer volles Haus. Aber diesmal musste die ‚Startup Day’n’Nite‘ in die Kantine verlegt werden. Denn die ‚Höhle der Löwen‘-Investorin Judith Williams und Burda-CEO Paul-Bernhard Kallen an einem Abend hintereinander auf der Bühne erleben, das wollten viele.

Es war ein spannendes Programm geboten und so folgten rund 500 Gäste dem Ruf des Burda Bootcamp und besuchten die Startup Day’n’Nite. Es ging um Visionen, Investitionen, um Einsichten und Aussichten. Junge Gründer trafen auf erfolgreiche Unternehmer. Und das Publikum schaute gebannt zu.

Investorin und Mentorin Judith Williams

Für viele Besucher war das absolute Highlight des Abends sicherlich der Auftritt von Star-Investorin Judith Williams aus „Die Höhle der Löwen“ und ihren jungen Geschäftspartnern, den zwei Gründern von Little Lunch. Der äußerst unterhaltsame Talk zeigte, wie prägend — und gewinnbringend — ein erfahrener Investor sein kann.

Denn für Little Lunch ist Judith Williams Invest nicht nur „dumb money“, schließlich ist die Teleshopping-Queen jederzeit für das Gründerteam aus Augsburg erreichbar. Durch die Zusammenarbeit hat sich das Startup zu einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Deutschland entwickelt.

Liebe geht durch den Magen

„War es Liebe auf den ersten Blick?“ fragte die Moderatorin. Sowohl Gründerteam als auch Investorin Judith Williams bejahten energisch und äußerst überzeugend.

„Ich investiere in die Gründer, nicht in das Produkt. Denn das Produkt lässt sich verändern, im Gegensatz zu den Gründern“,

so Williams. Das richtige Bauchgefühl ist ihr zufolge entscheidend – und bei den Bio-Suppen-Gründern lag sie doppelt richtig.

Wie Startups von Corporate Investors profitieren können

burda ceo kallenEin weiterer Höhepunkt des Abends war der Bühnentalk von Burda-CEO Paul-Bernhard Kallen und Dominik Wichmann. Thema des Gesprächs waren „Corporate Investors“, wie sich die deutsche Startup-Szene entwickelt — und wie große Unternehmen Jungunternehmer unterstützen können.

 

Es gehe nicht nur um finanzielle Unterstützung, so Kallen:

„Wir bieten viel Freiraum und ermutigen Gründer, neue Ideen voranzutreiben – so haben wir bei Burda ein Ökosystem für Entrepreneure geschaffen.“

Startup Day’n’Nite: Ein Loblied auf München

Eine weitere illustre Runde schloss sich an: DLD-Gründerin Steffi Czerny sang gemeinsam mit Christian Velbinger von The Royal Jungle und Daria Saharova, da.hoam ein Loblied auf München. Zwar gastieren The Royal Jungle und der DLD auch in anderen Städten, aber München wäre ihnen allen doch am allerliebsten.

burda bootcamp

Neben dem Gespräch über das Potenzial des Standorts München für Startups gaben die drei inspirierende Insights und Hintergrundg’schichterl über ihre Digitalkonferenzen zum Besten.

Krönender Abschluss: Die Pitches

Bühne frei für En­tre­pre­neu­re hieß es dann zum Abschluss des Abends. Zehn Gründer pitchten vor einer hochkarätig besetzten Jury. Im Wettkampf um Plätze im Mentoring-Programm des Burda Bootcamps präsentierten die Teams ihre Geschäftsideen — von der Vermietung von Babyartikeln über eine persönliche Sprachassistenz bis hin zur Secondhand-Suchmaschine war es kunterbunt gemischt.

Sieg für Blockchain-Startup Bernstein

Der erste Platz ging an das Münchner Startup Bernstein, das Blockchain-Lösungen zur Sicherung des geistigen Eigentums und von Innovationsprozessen für Unternehmen anbietet.

Über fünf Stunden Inspiration, Netzwerken und tiefe Einblicke waren diesmal bei der Startup Day’n’Nite von Burda Bootcamp geboten. Natalia Karbasova, Head of Burda Bootcamp zeigt sich erfreut:

„Es ist uns gelungen, die lokale Gründer-Community zusammenzubringen und eine Plattform der Vernetzung zu schaffen. Ich bin froh, dass die Teilnehmer so viel mitnehmen konnten!“

 

Copyright aller Fotos: FettichFilm

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).