Fintech-Jobmarkt boomt: Monatliches Plus von 7 Prozent
Foto: Andreas Heddergott - LH München

Fintech-Jobmarkt boomt: Monatliches Plus von 7 Prozent

Alleine in den Monaten Januar bis Oktober 2017 veröffentlichten Fintech-Unternehmen 60 Prozent mehr Stellenanzeigen als im gesamten Jahr 2016. Ein großer Anteil entfällt auf ein einzelnes Münchner Unternehmen.

Insgesamt zählt eine Studie der Metajobsuchmaschine Joblift  in den bisherigen Monaten dieses Jahres  4.927 offene Stellen in der Fintech-Branche. Vergangenes Jahr lag diese Summe noch bei 3.088 vakanten Stellen. Im selben Zeitraum sank die Anzahl der Jobausschreibungen in der konventionellen Finanzbranche monatlich um ein Prozent.

Am stärksten wächst der Fachkräftebedarf bei Anbietern alternativer Bezahlmethoden: Monat für Monat werden hier 13 % mehr Stellenanzeigen veröffentlicht. Jede dritte Stellenanzeige in der Fintech-Branche findet sich in diesem Bereich. Ein Grund: Die Gesuche mit Bezug auf Bitcoin und andere Kryptowährungen vervierfachten sich im letzten Jahr. Am zweithäufigsten mit 23 % suchen Unternehmen neue Mitarbeiter in den Bereichen Finanzierung und Banking. Es folgen mit 14% der Bereich Investment, was beispielsweise die mobile Verwaltung von Aktiendepots beinhaltet, und mit 9 % InsurTech für moderne Versicherungsmodelle.

Berlin führt, München und Frankfurt in Lauerstellung

Das Ranking der deutschen Städte mit den meisten Fintech-Jobinseraten führt Berlin mit 38 % aller Anzeigen deutlich an. München und Frankfurt am Main folgen dahinter mit jeweils 10 %. Beide Städte holen jedoch mit großen Schritten auf. Während die Zahl der ausgeschriebenen Stellen in der Hauptstadt im bisherigen Jahr 2017 gegenüber 2016 um 16 % wuchs, waren in München und Frankfurt doppelt so viele Arbeitsplätze vakant. Ein prominenter Fall ist Wirecard: Auf das Münchner Unternehmen alleine entfielen 13 % aller in Deutschland ausgeschriebenen Stellen.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close