© Mecuris

Mecuris startet mit 3D-gedruckten Prothesenfüßen in den Markt

Mecuris, ein Spin-off der LMU-Kliniken, ermöglicht es Ärzten und Orthopädietechnikern, individuelle Prothesen und Orthesen  aus dem 3D-Drucker zu erstellen. Nun konnte das Münchner Medizintechnik-Unternehmen die weltweit ersten 3D-gedruckten Prothesenfüße mit CE-Kennzeichnung ausliefern.

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder bietet Mecuris 3D-gedruckte Prothesenfüße an — die weltweit ersten ihrer Art. Nun tragen die  individuell angefertigten Prothesen die CE-Kennzeichnung  und Mecuris startet damit die Markteinführung. Carolin Taubmann aus dem Qualitätsmanagement von Mecuris erklärt die praktischen Anforderungen, die der Prothesenfuß für die CE-Kennzeichnung erfüllen muss:

„Der Prothesenfuß soll auch nach mehr als 3 Jahren Tragedauer durch einen sehr aktiven Patienten noch die extreme Last durch beispielsweise einen Sprung einen Treppenabsatz hinunter aushalten.“

Eine individuelle Prothese in 48 Stunden

CEO Manuel Opitz betont die Komplexität medizinischer Zulassungsverfahren:

„Wir sind der erste – und einzige Hersteller – weltweit, der die CE-Kennzeichnung eines 3D-gedruckten Prothesenfußes erreicht hat. Ich glaube unser Qualitätsmanagement hat einen neuen Rekord durch die Erlangung der medizinischen Zulassung in weniger als 4 Monaten aufgestellt. Die Novelle der Europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) verlangt von den Herstellern, selbst für Sonderanfertigungen die CE-Richtlinien zu erfüllen.“

© Mecuris


Jannis Breuninger
, Leiter der Produktentwicklung von Mecuris, erzählt von der Fertigung und Anpassung der ersten Prothesenfüße mit CE-Siegel:

„Wir haben die zwei NexSteps erst vorige Woche an einen Patienten angepasst. Die daraus resultierenden CAD-Modelle wurden dann in einem zertifizierten 3D-Druckzentrum in Deutschland hergestellt und für die Endkontrolle an uns geschickt. Die Füße werden nun an einen Fachmann in Osteuropa ausgeliefert. Er wird einen jungen und aktiven Doppel-Amputierten mit den beiden NexSteps ausstatten. Der Patient war überrascht, dass wir so schnell liefern, da er bislang immer zwei bis drei Monate auf eine neue Prothese warten musste.“

Das langfristige Ziel, so Breuninger, sei es, individuell angepasste Prothesen innerhalb von 48 Stunden zu versenden.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Mecuris Fraunhofer Venture TechBridge TandemCamp

News

 

3,6 Millionen Euro Wachstumsfinanzierung für Mecuris

Das Jahr startet gut für Mecuris: das Münchner Medtech-Startup kann eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 3,6 Millionen Euro verkünden. Zu den Investoren…

EIT Digital Challenge

News

 

Mecuris gewinnt EIT Digital Challenge

Das Medizintechnikunternehmen Mecuris hat die mit 100.000 Euro dotierte EIT Digital Challenge 2019 in der Kategorie „Digital Wellbeing“ gewonnen. Der Preis wird…

Mecuris Fraunhofer Venture TechBridge TandemCamp

Investor

 

Erfolgreiche Series-A-Finanzierung für Mecuris

Mecuris schließt erfolgreich eine Series-A-Finanzierungsrunde über 3,6 Millionen Euro ab. Neben den bestehenden Seed-Investoren Bayern Kapital und dem High-Tech Gründerfonds sind Vesalius…

Incubator XPRENEURS startet Track für Additive Fertigung

News

 

Incubator XPRENEURS startet Track für Additive Fertigung

Das Zukunftsfeld Additive Fertigung wird ab sofort fester Bestandteil des UnternehmerTUM-Incubators XPRENEURS. Startups, die in diesem Bereich arbeiten, werden innerhalb des dreimonatigen…

FREIRAUM 3D Printing Accelerator

Accelerator/Incubator

 

FREIRAUM – 3D Printing Accelerator startet 2018

Mit dem branchenspezifischen Accelerator-Programm FREIRAUM fördert das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) in Zusammenarbeit mit der EOS GmbH Gründungsvorhaben mit dem Schwerpunkt…

MedTech Mecuris

News

 

MedTech Mecuris gewinnt doppelt

Doppelter Erfolg für MedTech Mecuris: Das Münchner Startup wird für seine 3D-gedruckten Prothesen und Orthesen als „Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet.…

Mecuris

News

 

Mecuris: „Die Patienten geben uns phänomenales Feedback“

Die Orthopädietechnik ist eigentlich ein Handwerk. Viele Neuerungen der letzten Jahrzehnte führten jedoch dazu, dass immer mehr standardisierte Teile verwendet wurden. Das…

Mecuris

News

 

Mecuris: HTGF und Bayern Kapital investieren in Münchner MedTech-Startup

Mecuris bietet Kliniken und Sanitätshäusern eine Web-Plattform zur individuellen Fertigung orthopädischer Hilfsmittel wie Prothesen mittels 3D-Druck. Nun hat das Startup im Rahmen…