© Astrid Eckert / TU Muenchen

Innovativste Universitäten Europas: TUM klettert auf Rang 4

Im neuen Reuters-Ranking der 100 innovativsten Universitäten Europas hat sich die Technische Universität München (TUM) um einen weiteren Platz verbessert und steht nun auf Rang vier. Die britische Wirtschaftsnachrichtenagentur Reuters hat für ihre Rangliste ausgewertet, wie stark die Universitäten mit Forschungsergebnissen und Erfindungen zum Fortschritt in Technologie und Wirtschaft beitragen.

Das Ranking „Europe’s Most Innovative Universities“ hat über den Zeitraum von 2010 bis 2015 zehn Indikatoren ausgewertet. Dazu zählten unter anderem, wie viele Patente die Universitäten angemeldet und erteilt bekommen haben, wie häufig diese Patente in anderen Patentanmeldungen zitiert wurden und wie häufig die wissenschaftlichen Publikationen der Universitäten in Patentanmeldungen sowie in Forschungspublikationen der Industrie zitiert wurden.

Das Treppchen ist in Sicht

Um einen Rang verbessern konnte sich die TUM: Sie hat mit der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) die Plätze getauscht und steht nun mit dem Imperial College London und der University of Cambridge auf einem sehr guten vierten Platz. Das Ziel für nächstes Jahr: Der Sprung auf’s Treppchen!

Alle Informationen rund um das aktuelle Reuters-Ranking gibt es hier.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen