Neue Medien-Startups starten im Media Lab Bayern

Neue Medien-Startups starten im Media Lab Bayern

 Sechs neue Medien-Startups sind ins Media Lab Bayern eingezogen und bilden das vierte Batch vom Media Startup Fellowship. Sie arbeiten an neuen Lösungen für Automatisierung in der Redaktion, Community-Building oder die Unterstützung von Podcastern. Shelfd, Factfox, Plantura, Vivoico, Voctag und Eventspace entwickeln die nächsten sechs Monate im Media Lab ihre Produkte bis zur Marktreife. Zum Programm gehören ein umfangreiches Coaching und Mentoring und Funding in Höhe von 15.000 Euro. Mit der SWMH (Süddeutsche Zeitung) und dem Red Bull Media House unterstützen gleich zwei Medienhäuser die neuen Startups.

Die sechs neuen Teams decken ein breites und besonders aktuelles Spektrum ab:

„Die Teams, die wir ins vierte Batch aufgenommen haben, gehen ganz aktuelle Problemfelder der Branche an: Community-Building in Social und Audio, Automatisierung von Content, Podcasts und die Erfindung neuer Werbeformen.“

sagt Lina Timm, Geschäftsleitung des Media Lab Bayern. Die Medien-Startups haben sich in einem mehrteiligen Bewerbungsprozess für das Programm qualifiziert. Zuletzt setzten sich die fünf Teams bei einem zweitägigen Auswahl-Bootcamp im Dezember 2017 gegen acht weitere Bewerber durch.

Zwei Startups unter den Fittichen großer Medienhäuser

Wie in der vorherigen Runde sind auch im Batch #4 zwei Startups von Medienhäusern im Partner-Fellowship gefördert.

„Wir freuen uns besonders, dass die SWMH und Süddeutsche Zeitung und das Red Bull Media House sogar bereits zum zweiten Mal je ein Startup unterstützen. Die Partner erhalten die Möglichkeit, eng mit den Teams zu kooperieren und sich direkt bei der Entwicklung des Prototypen beratend einzubringen“,

sagt Lina Timm. Das Team Shelfd sicherte sich das Partner Fellowship der SWMH zum Thema “Werbung besser machen”. Das Team Voctag wird vom Red Bull Media House unterstützt.

Die sechs neuen Medien-Startups erwarten jetzt sechs Monate mit Workshops von Prototyping und Business Planning über Marketing, Sales, Design bis zu Pitch-Training.

Die neuen Medien-Startups im Fellowship

Voctag ist eine Plattform für Podcast- und Radiocommunities, auf der ausschließlich über die Stimme kommuniziert wird. Nutzer tauschen Sprachnachrichten innerhalb ihrer Community aus und kommen so miteinander, aber auch direkt mit ihrem Lieblingspodcaster oder Radiosender ins Gespräch. So können Podcaster und Sender ihre eigenen Audio-Communities aufbauen.

Plantura ist ein digitales Gartenmagazin, das mittels eines datengetriebenen Tech-Frameworks Trend-Themen identifiziert. Ihre Software findet Themen, über die im Netz gerade besonders viel debattiert wird und auf die sich die Redaktion dann konzentrieren kann. So hat sich Plantura bereits eine hohe und sehr spezifische Reichweite innerhalb ihrer Zielgruppe aufgebaut. Monetarisiert wird das Magazin durch sinnstiftende und mehrwertgenerierende Produktplatzierungen.

Factfox unterstützt Social-Media-Manager bei der Beantwortung von Kommentaren im Netz. Das Tool schlägt dem Redakteur passgenau ermittelte Antwortmöglichkeiten auf Nutzerkommentare vor und ermöglicht so ein schnelleres Beantworten. Durch die automatische Erfassung neuer Fakten im Redaktionsalltag wächst die Antwortdatenbank im Laufe der Nutzung.

VIVOICO belebt das Engagement der Nutzer auf den Seiten der Publisher. Die leicht zu implementierende Technologie ergänzt bestehende Inhalte mit hochqualitativem Content von Micro-Influencern. So erhält der Nutzer zusätzlichen Mehrwert und die Publisher eine höhere Verweildauer auf ihren Seiten.

Shelfd ist eine Streaming-Plattform mit dem Fokus auf Kuration. Die Plattform vereinfacht das Entdecken, Sortieren, Empfehlen und Abrufen von Videos. Ziel des Startups ist es, eine Plattform zu bauen, auf der man alle denkbaren Mediatheken über eine einzige Oberfläche bedienen kann. Nutzer erhalten personalisierte Empfehlungen und Produzenten können ihre Inhalte der Wunsch-Zielgruppe bereitstellen.

Mit EventSpace entsteht eine Plattform, die Menschen in globalen Nischen-Communities vernetzt. Mit einer komplett neuen A.I.-unterstützten Mobile-Experience vernetzt EventSpace die Nutzer in interaktiven online Event-Formaten wie Speed-Dating-Runden. Event-Veranstalter können kostengünstig und ortsunabhängig über digitale Satellite-Events ihre Besucher vor und nach dem Event online zusammenbringen. So werden Networking und Community-Building rund um Konferenzen gefördert.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close