© Wayra

Fünf neue Startups für Wayra

Fünf neue Startups sind beim Telefónica-Accelerator Wayra eingezogen. Mit accu:rate, INNOSPOT und Qolware kommen gleich drei der Jungunternehmen aus München.

Wayra  unterstützt die fünf Tech-Startups accu:rate, Neebo, INNOSPOT, Qolware und StackFuel dabei, ihre Lösungen in den kommenden vier Monaten weiterzuentwickeln. Ziel des Programms ist es, Telefónica als Kunden für die Produkte zu gewinnen. Damit setzt Wayra Deutschland sein groß angekündigtes Venture-Client-Modell nun erstmals praktisch um.

„Das Projektgeschäft mit Telefónica bedeutet für die Startups eine tolle Chance und kann ihnen einen echten Innovationsschub geben“,

erklärt Christian Lindener, Managing Director von Wayra Deutschland. Katrin Bacic, die für den Austausch zwischen den Wayra-Startups und den Geschäftseinheiten von Telefónica  verantwortlich ist, sagt:

„Wayra Deutschland hat interessante Gründerteams gefunden, deren Kerntechnologien zu den aktuellen Entwicklungsbedürfnissen in vielen Bereichen bei Telefónica passen.“

Wayra sucht konkreten Nutzen für Telefónica

Das Münchner Startup accu:rate simuliert und analysiert Personenströme und hilft zum Beispiel beim Brandschutznachweis, Kapazitätsanalysen, Ablaufüberprüfung und Nutzerkomfortstudien. Das Londoner Team von Neebo erfasst Herzschlag, Sauerstoffsättigung und Körpertemperatur von Kindern, analysiert sie und macht sie über eine App abrufbar.  INNOSPOT aus München vermittelt mithilfe einer Künstlichen Intelligenz Startups  an Unternehmen. Qolware, ebenfalls aus München, entwickelt eine intelligente App, die Notfallsituationen wie Stürze automatisch erkennt und den Notruf verständigt, an die Medikamenteneinnahme erinnert und den Gesundheitszustand überwacht. Die App ist bei der Pflege und Betreuung von Angehörigen, Senioren und chronisch Kranken einsetzbar. StackFuel aus Berlin bietet Onlinetrainings in den Bereichen Data Analytics und Data Science für Konzerne, mittelständische Unternehmen und Startups. Bacic sagt zur Auswahl der Startups:

„Die Lösungen von Neebo und Qolware sind vor allem für den B2B- und B2C-Bereich von Telefónica interessant. Die Produkte der anderen Startups wollen wir eher für interne Prozesse nutzen. Zum Beispiel das von StackFuel: Ihr Trainingsprogramm ist ideal, um bei Telefónica die Weiterbildung und Fachkräfteschulung im Bereich Data Analytics stark voranzutreiben. Mit INNOSPOT wollen wir vor allem das Trend- und Startup-Scouting für Wayra Deutschland unterstützen.“

 

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Das Wayra-Deutschland-Team mit Christian Lindener

Accelerator/Incubator

 

Open Call: Wayra Deutschland sucht sechs neue Startups

Startups können sich ab sofort bei Wayra Deutschland bewerben. Der Startup-Hub von Telefónica sucht Gründer, die bereits erste Produkte oder Dienstleistungen entwickelt…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

Wayra stellt sich international neu auf

Vergangenes Jahr hat der Telefónica-Accelerator Wayra Deutschland den Neuanfang gewagt — offenbar mit Erfolg: Nun wird das Münchner Modell international ausgerollt. Ursprünglich…

Wayra

News

 

Wayra und Fluxunit suchen Startups aus dem Bereich Industrial IoT

Wayra Deutschland weitet seine Zusammenarbeit mit Corporate Partnern zur Startup-Förderung aus und startet mit der Fluxunit GmbH – der Venture-Capital-Einheit von OSRAM…

wayra neue runde

Accelerator/Incubator

 

Neue Runde bei Wayra Deutschland

Die neue Bewerbungsrunde bei Wayra Deutschland läuft: Jungunternehmen aus den Bereichen Human Resources (Personalwesen), Transport Analytics (Verkehrsanalyse), Network Services (Netzwerkdienste) und Process…

Sechs neue Medien-Startups im Media Lab Bayern

Accelerator/Incubator

 

Neue Medien-Startups starten im Media Lab Bayern

 Sechs neue Medien-Startups sind ins Media Lab Bayern eingezogen und bilden das vierte Batch vom Media Startup Fellowship. Sie arbeiten an neuen…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

„Big Bang“: Wayra erfindet sich neu

Wayra Deutschland hat am  Donnerstagabend sein neues Modell der Startup-Förderung präsentiert. Mit der Neuaufstellung will die Venture-Einheit von Telefónica reiferen Startups und…

Global Call

Accelerator/Incubator

 

Global Call: Wayra sucht nach neuen Startups

Global Call: Das weltweite Accelerator Programm von Telefónica ist ab sofort wieder auf der Suche nach insgesamt sechs nationalen und internationalen Startups,…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

Call for Projects: Wayra startet Bewerbungsphase

Ab sofort können sich Startups aus den Bereichen IOT, Big Data, und Mobile Networks für die neue Runde des Telefónica-Accelerators Wayra bewerben.…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen