branchbob übernimmt Wundery — Building Radar erhält Investment

Exit für Wundery: Die Münchner Onlineshop-Plattform wird von branchbob übernommen. Das Unternehmen möchte durch den Deal sein Wachstum beschleunigen. Währenddessen engagiert sich Astutia beim Startup Building Radar.

Wundery wurde im Jahr 2014 gegründet. Die Technologie, die dahintersteckt, ermöglicht es den Kunden, ohne Programmierkenntnisse einen Onlineshop zu erstellen. Dabei wird der User intuitiv durch den Prozess geführt, was die Nutzung für quasi Jedermann möglich macht.

Astutia investiert in Building Radar

Derweil hat Building Radar einen starken Partner von sich überzeugen können. Der Venture Capitalist Astutia investiert in die Datenanalyse-Plattform, die 2014 von Paul Indinger, Leopold Neuerburg und Artem Ostankov gegründet wurde. Sie dient als B2B-Plattform für Bauvorhaben. Lieferanten und Dienstleister können mittels Building Radar weltweit Projekte durchsuchen und frühzeitig identifizieren. Hierbei werden Daten in Echtzeit geliefert, die Informationen über alle Planungs- und Bauphasen von diversen Projekten preisgeben.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen