Innogy startet Ideenwettbewerb zur Ladeinfrastruktur in Städten

Innogy startet Ideenwettbewerb zur Ladeinfrastruktur in Städten

Metropolregionen leiden unter zu vielen Abgasen, Feinstaub und Motorenlärm. Einen Schlüssel zur Lösung kann die Elektromobilität bieten. Aber welche Auswirkungen ergeben sich daraus für das Stadtbild und das Lebensgefühl der Einwohner? Wie kann man eine Ladeinfrastruktur künftig am besten in Städte und das Wohnen einbinden? Falls ihr dazu an innovativen Ideen arbeitet: bewerbt Euch jetzt für den innogy Ideenwettbewerb!

Innogy macht sich auf die Suche nach guten Ideen rund um die Frage, wie man eine Ladeinfrastruktur künftig am besten in Städte und das Wohnen einbinden kann. Es können innovative Ansätze von öffentlichen aber auch teilöffentlichen Vorschlägen eingereicht werden. Als Gewinn winkt ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

Wer kann sich bewerben?

Zum einen sind Studierende aller deutschsprachigen Universitäten, Fachhochschulen und Akademien aufgerufen, innovative Konzepte einzureichen. Diese sollten die Ladeinfrastruktur nachhaltig und komfortabel für den Nutzer in das urbane Umfeld integrieren und mit weiteren Funktionen des öffentlichen Raums kombinieren.

Zum anderen können Interessierte aus der Wohnungswirtschaft am Wettbewerb teilnehmen. Zur Teilnahme sind Unternehmen und Startups eingeladen, die den Bewohnern ihrer Mehrfamilienhäuser oder Quartiere Lademöglichkeiten anbieten oder dies planen. Voraussetzung ist, dass die Verknüpfung von Wohnen und Mobilität die Attraktivität der Immobilie steigert und auch die Lebensqualität im städtischen Raum insgesamt gewinnt.

Interessiert?

Dann reicht jetzt Eure Idee ein. Bewerbungsfrist ist der 30.10.2018. Alle Informationen rund um den Ideenwettbewerb findet Ihr hier.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close