Foto: Martaposemuckel / Pixabay

1,2 Millionen Euro Seed-Kapital für Tidely

Tidely erhält 1,2 Millionen Euro Seed-Kapital von bestehenden und neuen Investoren. Mit dem frischen Kapital will das Münchner Startup sein Wachstum finanzieren und seine Software-as-a-Service-Lösung weiterentwickeln.

Tidely hat eine Software für die Planung von Einnahmen und Ausgaben entwickelt. Diese Lösung soll professionelles Liquiditätsmanagement auch für kleine und mittelständische Unternehmen sowie GründerInnen ermöglichen. AnwenderInnen können ihren Finanzstatus auf Dashboards überblicken und auch ohne Spezialkenntnisse in Finanzfragen anspruchsvolle Analysen durchführen. In Szenario-Analysen können User die Auswirkungen von Geschäftsentscheidungen auf die Liquidität durchspielen. Auch offene Rechnungen lassen sich damit verwalten. Die Tidely-Software kann als flexibler Abo-Service aus der Cloud verwendet werden. Nach eigenen Angaben konnte Tidely in den acht Monaten seit seiner Gründung bereits mehr als 500 Unternehmen für seine Lösung gewinnen.

Liquiditätskrisen vermeiden

An der aktuellen Finanzierung beteiligten sich alle Teilnehmer der ersten Runde. Neu hinzu kam als weiterer Lead Investor Harald Popp von Serviceware. Er meinte zu seinem Invest:

„Als CFO eines börsennotierten Unternehmens bin ich täglich mit den besonderen Herausforderungen des Liquiditätsmanagements konfrontiert. Seit der Geburtsstunde habe ich als Advisor die Entwicklung von Tidely begleitet. Ich freue mich, nun auch als Investor den weiteren strategischen Ausbau mitzugehen. Tidely wird eine integrierte Plattform zur aktiven Steuerung der Finanzen für KMU.“

Niclas Storz, Gründer und einer der Geschäftsführer von Tidely, sagt weiter:

„Wir wollen europäischer Marktführer für Liquiditätsmanagementsoftware werden. Tidely wird mit dem Kapital aus der neuen Finanzierungsrunde das Team erweitern, den Vertrieb stärken und die Software weiterentwickeln. Durch unser intelligentes und kosteneffizientes Liquiditätsmanagement-Tool erhalten kleine und mittlere Unternehmen einen sofortigen Überblick. So können Sie präziser planen und verschiedene Szenarien entwickeln. So können sie Liquiditätskrisen vermeiden, was unter anderem wegen der Pandemie-bedingten Unsicherheiten besonders wichtig ist.“

Schaltzentrale der Finanzen für Startups und KMUs

Und Jörg Haller, Mitgründer und Geschäftsführer, ergänzt:

„Unser Ziel ist es, Tidely zur Schaltzentrale der Finanzen für Startups und KMUs zu entwickeln. Ausgehend von der Planung und dem Monitoring der Liquidität, über die aktive Steuerung und Verwaltung der Cashflows, bis hin zur Optimierung der eigenen Finanzsituation werden Unternehmer und Finanzverantwortliche die Unternehmensfinanzen mit dem intelligenten und intuitiven Tool Tidely steuern können.“

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Der Liftbot von Kewazo im Einsatz.

News

 

Kewazo erhält 4,2 Millionen Euro frisches Kapital

True Ventures aus dem Silicon Valley und der Münchner Investor MIG investieren 4,2 Millionen Euro (5 Millionen Dollar) in Kewazo. Das Münchner…

Arive

News

 

Arive erhält 6 Millionen Euro in Seed-Finanzierung

Der Münchner Express-Lieferdienst Arive hat erfolgreich seine Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen und 6 Millionen Euro eingesammelt. Die Finanzierung wurde von 468 Capital und La…

Insureq

News

 

Insureq sammelt 5 Millionen Euro in Seed-Runde ein

Das Münchner Insurtech-Startup Insureq konnte in seiner Seed-Runde fünf Millionen Euro einsammeln. Das Geld stammt von Nauta Capital als Lead Investor und…

Mindpax

News

 

1,3 Millionen Euro Seed-Finanzierung für Mindpax

Mindpax misst mithilfe eines Armbands in Verbindung mit einer E-Health-Plattform Parameter von PatientInnen mit psychischen Störungen, um Frühwarnsignale an das behandelnde ärztliche Fachpersonal…

Die Luminovo-Gründer Timon Ruban und Sebastian Schaal (v.l.)

Investment

 

Luminovo sammelt in Pre-Seed-Runde 2 Millionen Euro ein

Die VC-Investoren Cherry Ventures und La Famiglia, der Personio-Gründer Hanno Renner und Sebastian Schuon, Gründer von Alasco und Stylight, schießen mehr als…

Finn.auto

Investment

 

8,8 Millionen Euro Seed-Finanzierung für Finn.auto

Das Münchner Startup Finn.auto gibt das Closing seiner Seed-Finanzierungsrunde über 8,8 Millionen Euro bekannt. Zu den Investoren zählen Holtzbrinck Ventures, der dänische…

Twaice

News

 

Twaice erhöht Seed-Finanzierung auf 3,2 Millionen Euro

Twaice kann sich mehr als zwei Millionen Euro neue Finanzmittel sichern. Das Geld stellt der Berliner VC-Finanzierer Cherry Ventures unter Beteiligung der…

Personio

News

 

PERSONIO erhält 2,1 Millionen Euro Seed-Investment

Das bislang komplett selbstfinanzierte Münchner Startup PERSONIO sammelt in seiner ersten Finanzierungsrunde gleich eine ordentliche Summe ein: Über zwei Millionen Euro investieren…