StartupXpress: Bahn sucht Startups für Cargo
Foto: Andreas Heddergott - LH München

StartupXpress: Bahn sucht Startups für Cargo

Die Deutsche Bahn möchte mit ihrem Startup-Programm StartupXpress den Güterverkehr digitalisieren. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 25. März.

Der Güterverkehr auf Europas Schienen tut sich schwer: Die Menge der transportierten Waren wächst kontinuierlich, doch immer mehr Güter werden auf der Straße transportiert. Viele Probleme sind nach Angaben der Deutschen Bahn hausgemacht: Manche Abläufe sind noch nicht ausreichend effizient, die Ortung der Züge und die Vorhersage der Zugankunft bereiten ebenso Probleme wie der Buchungsprozess und die Kapazitätsplanung. Mit dem Programm StartupXpress sucht die Deutsche Bahn nun digitale Lösungsansätze für den Güterverkehr.

StartupXpress bietet Kapital, Mentoring und Arbeitsplätze

Mögliche Themen der gesuchten Startups können sein: Die Integration interner und externer Daten durch APIs, der Einsatz von Blockchain und Internet of Things-Technologien im Güterverkehr, eine Optimierung der User Experience, Datenanalyse, neue Geschäftsmodelle wie Marktplätze oder Plattformen, Entscheidungsunterstützung bei der Disposition oder eine Digitalisierung von  Beschwerdemanagement, Frachtbrief und Prognose.

Die ausgesuchten Startups erhalten neben dem Zugang zum DB-Konzern 100 Tage lang die Möglichkeit, im Berliner Coworking-Space der Bahn zu arbeiten sowie Unterstützung in den Bereichen Funding, Know-how und Mentoring. Ein eigener Startup-Manager und Bahn-Experten unterstützen die Startups bei der Validierung ihrer Konzepte. Zusätzlich winken 25.000 Euro Startkapital, ohne dafür Geschäftsanteile abzugeben.

Noch bis 25.3. können sich sowohl Early- als auch Late-Stage Startups, die zumindest ein MVP vorzeigen können, für den StartupXpress bewerben.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung gibt es hier.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close