Accelerated Learning: Neue Lernmethode wirkt IT-Fachkräftemangel entgegen

Accelerated Learning: Neue Lernmethode wirkt IT-Fachkräftemangel entgegen

Das Thema Fachkräftemangel ist nicht neu, doch im Zuge der Digitalisierung von besonders hoher Brisanz. Die Dringlichkeit, den Bedarf der IT-Wirtschaft mit qualifizierten Informatikern und IT-Beratern zu decken, ist groß. Eine nachhaltige Lösung war lange nicht in Sicht. Auch Startup-Gründer sind extrem vom Fachkräftemangel betroffen. Ein Gastbeitrag von Philipp Leipold

Eine Bitkom-Studie zeigt, dass 65% der befragten 250 Startup-Gründer es als besonders schwierig ansehen, qualifizierte IT-Experten einzustellen. Vor allem Entwickler und Programmierer werden in der Startup-Szene händeringend gesucht. Ein Grund für den Mangel an IT-Experten ist das verstaubte Nerd-Image, das sich hin zu digitalen Allroundern entwickeln muss. Doch auch in der Aus- und Weiterbildung muss angesetzt werden. Hier ist das immer gefragtere Prinzip des Accelerated Learnings ein Ansatz.

55.000 unbesetzte IT-Stellen — Tendenz steigend

Qualifizierte IT-Fachkräfte werden auf dem deutschen Arbeitsmarkt höher gehandelt denn je. Grund dafür ist die fortschreitende, branchenübergreifende Digitalisierung.

Eine aktuelle Studie des IT-Branchenverbands Bitkom zeigt, dass vergangenes Jahr 55.000 Stellen der IT- und Telekommunikationsbranche nicht besetzt werden konnten und die Zahl an fehlenden IT-Profis weiter steigen wird. Große Konzerne wie Daimler oder BMW greifen zur einfachen, aber teuren Lösung. Sie leisten sich IT-Experten aus dem Ausland.

Kleinere und mittelständische Betriebe hingegen bangen um ihre Wettbewerbsfähigkeit, die maßgeblich von ihrer digitalen Zukunft abhängt. Um eine flächendeckende Digitalisierung sichern zu können, bedarf es eines Umdenkens in den existierenden Arbeitsstrukturen und einer neuen Aus- und Weiterbildungskultur.

Accelerated Learning, eine innovative Methode, mit der komplexe Inhalte in kurzer Zeit vermittelt werden, ist ein erster, vielversprechender Lösungsansatz hin zur kompakten und fundierten Wissensvermittlung.

Accelerated Learning — in 12 Wochen zum IT-Experten

Im Vergleich zu mehrjährigen Informatik-Studiengängen absolvieren Kursteilnehmer von Accelerated Learning-Programme diese in nur zwölf Wochen. Ein Mix aus praxisorientierten Unterrichtseinheiten, der Festigung des erlernten Wissens durch Teamarbeit und dem kontinuierlichen Feedback seitens der Kursleiter qualifizieren die Absolventen für verantwortungsvolle IT-Posten.

In der Ausbildungszeit erlangen sie ein umfangreiches Wissen und können nach Beendigung direkt als IT-Consultants tätig sein. Die kurze Ausbildung gibt Berufsanfängern, aber in erster Linie Jobwechslern die Möglichkeit, in nur zwölf Wochen ein völlig neues Berufsfeld zu erschließen und anschließend Unternehmen mit ihrem fundierten Digitalwissen zu unterstützen. Dabei ist es egal, welche Tätigkeit sie vorher ausgeübt haben.

Motivation als Schlüssel zum Erfolg

Nicht nur in der IT-Aus- und Weiterbildungsbranche ist Umdenken gefragt. Auch der Rekrutierungsprozess befindet sich im Umbruch und bricht alte Strukturen in Bewerbungsverfahren auf. Galt ein lückenloser Lebenslauf mit nachvollziehbaren Karrieresteps bei namhaften Unternehmen lange als Vorzeigebewerbung, spielt heute die Motivation von potentiell geeigneten Kandidaten eine immer größere Rolle.

Auch die Programme des Accelerated Learnings im IT-Bereich setzen auf motivationsbasierte, primär anonymisierte Auswahlverfahren. Damit ermöglichen sie allen Menschen, die Lust auf einen verantwortungsvollen, zukunftsorientierten Job haben, sich weiterzubilden. Gleichzeitig bietet es der Wirtschaft eine kurzfristig wirksamere Möglichkeit, mit qualifiziertem IT-Personal die Digitalisierung in Deutschland voranzutreiben.

Eine Entwicklung und ein Ansatz, von dem auch Startups profitieren. Quereinsteiger, IT-Newbies und erfahrene Bewerber mit vielfältigen Erfahrungen erhalten die Chance, einen Neuanfang in der IT-Branche zu starten. Wer weiß — vielleicht ist der Fachkräftemangel in der Startup-Szene und in der Wirtschaft bald schon Vergangenheit. Zu wünschen wäre es!


Über den Autor

Philipp Leipold ist Geschäftsführer der Academy Germany GmbH, einer Schule für Erwachsene mit Fokus auf Accelerated Learning mit Sitz in München.

 

 

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close