Risikokapital-Investitionen in Deutschland steigen
Foto: Tyler Easton - Unsplash

Risikokapital-Investitionen in Deutschland steigen

Im ersten Quartal 2018 floss weltweit mehr Risikokapital als in jedem anderen Quartal 2017. Deutsche VC-Investitionen erreichten den zweithöchsten Wert seit 2012.

Weltweit haben Venture-Capital-Unternehmen im ersten Quartal 2018 49,3 Milliarden US-Dollar investiert und damit alle Quartale des Vorjahres übertroffen. Gegenüber dem ersten Quartal 2017 verdoppelten sich die VC-Investments sogar. Die Zahl der weltweiten Deals blieb mit 2.661 in den ersten drei Monaten 2018 auf dem Stand des Vorjahreszeitraums (2.662). Das ist das Ergebnis der jüngsten Ausgabe einer regelmäßigen Untersuchung der Beratungsgesellschaft KPMG.

„Investitionen in Blockchain-Technologien werden in Deutschland immer wichtiger“

Deutsche Startups sicherten sich im ersten Quartal 1,5 Milliarden US-Dollar Risikokapital. Nach dem dritten Quartal 2014 ist dies der höchste Wert, den die Analyse seit 2012 ausweist. Stefan Kimmel, Partner bei KPMG Deutschland, sagt:

“Obwohl sich Deutschland bereits auf einem hohen Investitionsniveau etabliert hat, lässt sich immer noch ein leichter Anstieg investierten Risikokapitals verzeichnen. Das ist erfreulich. Dabei verlagert sich auch hierzulande das Gewicht auf Later Stage-Finanzierungen. Zudem ist der Markt hierzulande gekennzeichnet durch zunehmende Aktivitäten von Corporate Venture Capital. Ich gehe davon aus, dass dieser Trend erst einmal anhalten wird.“

Einen großen Anteil an dem guten Ergebnis in Deutschland hatte ein Investment von 561 Millionen US-Dollar in den Berliner Gebrauchtwagenhändler Auto1. Insgesamt landen fünf deutsche Investitionsrunden in den europäischen Top Ten. KPMG-Partner Tim Dümichen sagt:

„Besonders Investitionen in Blockchain-Technologien werden in Deutschland immer wichtiger. Die Anwendungsfälle reichen inzwischen weit über den Zahlungsverkehr und Kryptowährungen hinaus. Immer mehr Unternehmen machen sich Gedanken darüber, wie sie die Blockchain-Technologie geschickt in die DNA ihres Geschäftsmodells und die gesamte Wertschöpfungskette integrieren können.“

Kapital für reife Startups

Die USA bleiben im weltweiten Vergleich der größte VC-Markt. 29,4 Milliarden US-Dollar gingen in 1.782 Deals an US-amerikanische Unternehmen. Etwa die Hälfte dessen, 14,6 Milliarden US-Dollar flossen nach Asien. Europäische Startups sicherten sich 5,2 Milliarden US-Dollar. Mit 15,4 Milliarden US-Dollar investierten Risikokapitalgeber mehr als die Hälfte des Gesamtvolumens in Serie-D-Finanzierungsrunden, also in sehr reife Startups. Frühphasenprojekte tun sich weiterhin schwer, die nötige Finanzierung zu beschaffen, so die Studienautoren.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close