© Michael Jurtin

Crewmeister: Zeiterfassung leicht gemacht

Das Münchner Software-Startup Crewmeister will andere Unternehmen mit besonders einfachen digitalen HR-Prozessen begeistern. Über 2.000 Kunden und knapp 20 Mitarbeiter hat das 2015 gegründete Startup bereits, Tendenz steigend. Unsere 7 Fragen beantwortet Lukas Schöngut, Chief Marketing Officer bei Crewmeister.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir sind Crewmeister und digitalisieren mit unserer Software die Personalprozesse von kleineren Unternehmen jeder Branche. Angefangen haben wir mit einer Zeiterfassung und dem Crewmeister Schichtplaner.

Der Vorteil unserer Lösung ist die Einfachheit. Vom kostenlosen Anlegen eines Testaccounts über unsere Website bis zur erfolgreichen Einführung von Zeiterfassung und Schichtplanung vergehen oft nur wenige Minuten.
Als Intrapreneurship-Projekt hat unser CEO Florian Forster Crewmeister 2015 aus einem größeren Unternehmen (Atoss Software – Anm. d. Red.) herausgegründet. Ich bin dann 2016 dazu gestoßen und verantworte seitdem alles, was mit Marketing und Vertrieb zu tun hat.

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Auf den ersten Blick hast Du komplett Recht. Es gibt hunderte Anbieter von Zeiterfassungssoftware in Deutschland. Diese sind jedoch teuer, kompliziert und viel zu umfangreich. Der Großteil der Unternehmen in Deutschland möchte aber einfache, bezahlbare Lösungen, die ohne Aufwand eingeführt werden können.

Vor allem durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof, nach dem eine systematische Zeiterfassung in Deutschland in wenigen Monaten verpflichtend für jedes Unternehmen und auch Startups sein wird, steigt die Nachfrage nach einfachen, flexiblen Lösungen mit einem fairen Preismodell stark an. Für diese Zielgruppe sind wir die perfekte Lösung.

Crewmeister: „Auf einem guten Weg, international durchzustarten“

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

Wichtig ist vor allem unser kompromissloser Fokus auf unsere Zielgruppe bei der Produktentwicklung. Bevor wir eine Funktion hinzufügen, wägen wir genau ab, inwieweit diese Funktion dem Großteil unserer Kunden einen Mehrwert bietet. So stellen wir sicher, dass die Software stets auf dem schmalen Grad zwischen Funktionsvielfalt und Benutzerfreundlichkeit wandelt.

Aber auch unser persönlicher Support spielt eine große Rolle. Jeder Kunde bekommt zur Einführung der Software kostenlos einen persönlichen Berater zur Seite gestellt, der bei Bedarf mit viel Erfahrung die Fragen rund um die Software beantwortet. Mit einem automatisierten, unpersönlichem Kundensupport wären wir jetzt nicht wo wir jetzt sind.

Am Ende des Tages überzeugt aber meist die Einfachheit des Produkts unsere Kunden…

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Knapp 2.000 Unternehmen mit über 40.000 Mitarbeitern nutzen unserer Software für Zeiterfassung, Urlaubsplanung und Schichtplanung regelmäßig. Und seit die Pflicht zur Zeiterfassung angekündigt wurde, wachsen wir nochmal deutlich schneller.

Wir können uns nicht beklagen, haben aber noch große Herausforderungen und Ziele vor uns. Bisher sind wir verstärkt in Deutschland, der Österreich und der Schweiz vertreten. Da es unsere Software aber auch bereits in englischer Sprache gibt, sind wir auf einem guten Weg, auch international weiter durchzustarten.

München: Fluch und Segen zugleich

5. Was bedeutet München für Euch?

Als Unternehmensstandort ist München Fluch und Segen zugleich. Der Wettbewerb um talentierte Mitarbeiter ist hier mit Sicherheit so stark, wie in kaum einer anderen deutschen Stadt. Aus diesem Grund finden wir einen großen Teil unserer Software-Entwickler inzwischen im Ausland. Für diese spielt jedoch die hohe Lebensqualität in München eine große Rolle bei der Zusage zu Crewmeister. Insofern profitieren wir auch stark von den tollen Vorzügen dieser Stadt.

Gleichzeitig tut sich in der Gründerszene der Stadt gerade sehr viel. Unser Büro im Werksviertel am Ostbahnhof ist mitten im digitalen Zentrum Münchens. Viele junge Firmen, mit denen man sich zum Lunch auch gerne mal zu aktuellen Themen austauschen kann.

Für mich selber ist München ein toller Ort zum Leben und ein Stück Heimat. Die Kombination aus Bergen vor der Haustür und Vielfalt, Kultur und Lifestyle einer Großstadt ist schon sehr einmalig.

„Epic Fail Night? Nicht mit uns!“

6. Wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Epic Fail Night? Nicht mit uns! Crewmeister hat das Ziel, die analogen Personalprozesse von kleineren Unternehmen weltweit zu digitalisieren. Für diese Vision sind wir schon heute hervorragend positioniert und auch langfristig finanziert.

7. Wandern oder Biergarten?

Biergarten. Prost!

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen