casavi erhält siebenstellige Finanzierung

casavi hat in einer weiteren Finanzierungsrunde eine siebenstellige Summe erhalten. Das Münchener Unternehmen möchte mit seiner cloudbasierten Plattform die Digitalisierung der Immobilienverwaltung vorantreiben.

Erneut beteiligt haben sich die beiden Seed-Investoren Bayern Kapital und der High-Tech Gründerfonds; für diese Runde konnten außerdem die WenVest GmbH und ein in der Immobilienbranche tätiges Family Office aus dem BayStartUP-Netzwerk gewonnen werden. casavi will das frische Kapital dazu nutzen, seinen Innovationsvorsprung und seine Marktführerschaft im deutschsprachigen Raum auszubauen.

„Zufriedenheit der Immobiliennutzer und -eigentümer verbessern“

casavi wurde 2015 in München gegründet. Die gleichnamige Online-Plattform dient als digitales Bindeglied zwischen allen in der Immobilienwirtschaft aktiven Parteien, von der Verwaltung bis hin zu Eigentümern, Mietern und Dienstleistern. Mit der Software-as-a-Service-Lösung können Wohnungsunternehmen und Verwaltungen effizienter und kostengünstiger mit der Bewohnerschaft in Kontakt treten und dabei stärker auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. So werden beispielsweise aktuelle Informationen, Service-Angebote oder Dokumente transparent und jederzeit abrufbar für die Mieter und Wohnungseigentümer bereitgestellt. Seit der Markteinführung konnten bereits über 200 Kunden im deutschsprachigen Raum gewonnen werden, die gemeinsam mehr als 600.000 Wohneinheiten verwalten.

„Unser Ziel ist es, den Automatisierungsgrad im Property Management signifikant zu steigern, und damit sowohl die Effizienz der Verwaltung als auch die Zufriedenheit der Immobiliennutzer und -eigentümer zu verbessern“,

fasst Peter Schindlmeier, Geschäftsführer von casavi, die Pläne des Unternehmens zusammen. Dafür soll in Zukunft auch der Einsatz künstlicher Intelligenz erfolgen, die bisher in der Verwaltung von Immobilien noch kaum Anwendung findet.

„casavi hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem der führenden Proptech-Unternehmen entwickelt und ist für viele Immobilienverwaltungen mittlerweile ein integraler Bestandteil der eigenen Unternehmensabläufe. Mit unserem erneuten Investment möchten wir casavi dabei unterstützen, die Rolle als Digitalisierungspartner der Immobilienwirtschaft weiter zu festigen“,

so Roman Huber, Geschäftsführer von Bayern Kapital.

„Enormes Digitalisierungspotential“

„Wir sehen enormes Digitalisierungs- und Automatisierungspotential in der Immobilienwirtschaft. casavi geht den richtigen Weg, um dieses Potential zu erschließen, deshalb sind wir überzeugt, dass sich casavi nach dem äußerst erfolgreichen Markteintritt auch langfristig am Markt etablieren wird”,

ergänzt Kristin Müller, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen