© Celonis

Celonis bekommt 50 Millionen Euro und wird zum Milliarden-Startup

München ist um ein Einhorn reicher: Celonis bekommt von seinen Investoren weitere 50 Millionen US-Dollar und erreicht damit eine Unternehmensbewertung von einer Milliarde Dollar.

Die bestehenden Investoren Accel und 83North investieren im Rahmen einer Serie-B-Finanzierungsrunde 50 Millionen Dollar in das Daten-Startup Celonis. Die Münchner sind nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Process Mining. Die Software des Unternehmens analysiert Prozesse in einer Organisation und hilft dabei, die Abläufe zu optimieren (Mehr zum Unternehmen und der Technik dahinter in unserer Success Story).

Das 2011 gegründete Unternehmen finanzierte sich fünf Jahre lang aus eigenem Vermögen und operativen Gewinnen. Im Jahr 2016 dann war Schluss mit Bootstrapping und Celonis holte sich die Facebook-Investoren Accel Partners und 83North an Bord — aus strategischen Erwägungen heraus, wie uns Mitgründer Bastian Nominacher vergangenes Jahr versicherte:

„Rein finanziell wäre das Investment nicht notwendig gewesen, wir sind profitabel und wachsen sehr stark. Als Startup muss man unterscheiden: Beschafft man Kapital aufgrund der benötigten Liquidität oder aus strategischen Gründen. Bei uns war nicht Liquidität das Thema, sondern der Wunsch die richtigen strategischen Partner an Bord zu holen.“

Celonis wächst rasant in den USA

Mit den 27,5 Millionen Dollar seiner Investoren im Rücken wagte Celonis im September 2016 den Schritt über den großen Teich und eröffnete ein Büro in New York. Von dort aus konnte das Startup unter anderem Merck, Lockheed Martin, ExxonMobil und Uber als Kunden gewinnen. Mittlerweile erwirtschaftet Celonis die Hälfte seiner Umsätze in den USA.

Im Laufe seines Wachstumskurses eröffnete Celonis im vergangenen Jahr zusätzliche Büros in London, Boston, Raleigh und Miami. Die bestehenden Büros in München und in den Niederlanden erweiterte das Startup. Über seine Niederlassung in Miami bedient Celonis auch die Region Mittel- und Südamerika. Weitere Standorte sind im Mittleren Westen und an der Westküste geplant. Die US-Zentrale in New York City bezieht im Herbst 2018 neue Räumlichkeiten mit einer Kapazität von über 150 Mitarbeitern. Harry Nelis, Partner bei Accel, sagt:

„Wir freuen uns, mit der heutigen Investition unsere Partnerschaft mit dem herausragenden Team von Celonis zu verstärken. Vom ersten Tag an waren wir sehr beeindruckt von dem, was Alex, Bastian und Martin aufgebaut haben. Und die Marktnachfrage nach ihrer Technologie hat alle Erwartungen übertroffen. Die rasant wachsende Liste multinationaler Kunden spricht für das globale Potenzial des Unternehmens.”

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Vitafy

News

 

Ernährungs-Startup Vitafy sammelt 10 Millionen Euro ein

Vitafy sichert sich ein Investment in Höhe von 10 Millionen Euro. Das Geld soll in die Expansion der eigenen Marken im Online-…

Gaming Zeuz

News

 

GameTech-Startup Zeuz sammelt 3 Millionen Euro ein

Zeuz sammelt von Vito Ventures und Holtzbrinck Ventures 3 Millionen Euro als Seed-Finanzierung ein. Das Münchner Startup bietet eine auf Multiplayer-Spiele spezialisierte…

Libify

News

 

Investment: Notrufanbieter Libify bekommt 6 Millionen Euro

Der Notrufanbieter Libify entwickelt ein Notruf- und Ortungssystem. Die Serie-B-Finanzierungsrunde wird angeführt vom Münchner Risikokapitalgeber Yabeo. Das Startup möchte das frische Kapital…

Talentry

News

 

HR-Plattform Talentry bekommt 6 Millionen Euro

Das Münchner HR-Startup Talentry hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde im Gesamtwert von 6 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Investoren gehören die Celonis-Gründer. Das europäische…

Das NDGIT-Team

News

 

Open-Banking-Plattform NDGIT bekommt 4 Millionen Euro

Die Open-Banking-Plattform NDGIT hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Insgesamt flossen 4 Millionen Euro an das Münchner Startup. NDGIT bietet Banken und Versicherungen eine…

Artisense

News

 

4,1 Millionen Euro für Münchner Deeptech-Startup Artisense

Das Münchner Startup Artisense erhält 4,1 Millionen Euro Seed-Investment vom Münchner Risikokapitalgeber Vito Ventures, dem Berliner VC Project A und dem Business…

Tradico Gründer

News

 

FinTech Startup Tradico wirbt 2,5 Millionen Euro ein

Tradico, der erste reine Online-Finetrader für den gewerblichen Bereich in ganz Europa, erhält eine Investition im Millionenbereich. Die Liste der Investoren umfasst…

Die Celonis-Gründer Martin Klenk, Bastian Nominacher und Alexander Rinke (v.l.)

Investor

 

Celonis sichert sich 27,5 Millionen US-Dollar Investment

Accel Partners und 83North investieren in  Celonis. Der Münchner Big-Data-Anbieter möchte das Geld zur globalen Expansion einsetzen. Munich Startup hatte die Gelegenheit,…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen