© DLR

Mynaric sichert 11 Millionen Euro Post-IPO-Finanzierung

Mynaric, einer der größten Player im Bereich Laserkommunikation für Flugzeuge, Höhenplattformen und Satelliten, kann die Sicherung von 11 Millionen Euro Post-IPO-Finanzierung verkünden.

Die Finanzierung stammt von einem institutionellen Investor, der gleichzeitig Hauptinvestor einer Satellitenkonstellation ist, die die Laserkommunikationsprodukte des Münchner Unternehmens einsetzen will.

Im Oktober 2018 veröffentlichte Mynaric eine Absichtserklärung bezüglich der Satellitenkonstellation, die nach einer ersten Demonstrationsmission voraussichtlich mehr als 1.000 Laserkommunikationsterminals benötigen wird.

„Wir freuen uns, diese Finanzierung bekannt geben zu können, die nicht nur die Attraktivität von Mynaric für Investoren mit beträchtlicher Branchenkenntnis beweist, sondern auch die Bedeutung der Mynaric-Produkte für die Satellitenkonstellation, mit der wir arbeiten, deutlich macht. Diese Finanzierung zu einem erheblichen Preisaufschlag gegenüber dem Marktpreis zu erhalten, zudem vom Hauptinvestor einer unserer wichtigsten Kunden, unterstreicht die besondere Rolle, die Mynaric-Produkte spielen — sowohl für unsere Kunden, als auch für die Zukunft der Laserkommunikation in Luft- und Raumfahrt,“

meint Vorstandsmitglied Wolfram Peschko.

Ziel: Produktportfolio erweitern

Die Mittel werden verwendet, um den Start der Serienproduktion zu beschleunigen und das Unternehmens-Produktportfolio zu erweitern. Das Münchner Startup hat im zweiten Halbjahr 2018 mit der Serienfertigung optischer Bodenstationen begonnen und erwartet nun dasselbe für seine Flugterminals im zweiten Halbjahr 2019.

Starkes Momentum bei Mynaric

Mynaric ist seit Herbst 2017 im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und hat bisher insgesamt 50 Millionen Euro Wachstumskapital bekommen.
Die Entscheidung des Investors kommt nur wenige Tage nachdem Spacex-Veteran Bulent Altan dem Vorstand beigetreten ist.

„Die heute verkündete Finanzierung zeigt das starke Momentum bei Mynaric, mit dem wir in die neue Unternehmensphase starten. Ich freue mich sehr, in dieser wichtigen Phase zu Mynaric zu stoßen, in der wir gemeinsam das Ziel verfolgen, Weltmarktführer für Laserkommunikationsprodukte für die Luft- und Raumfahrt zu werden,“

so Bulent Altan, Vorstandsmitglied von Mynaric


Success Story zu Mynaric

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Twaice

News

 

Twaice erhöht Seed-Finanzierung auf 3,2 Millionen Euro

Twaice kann sich mehr als zwei Millionen Euro neue Finanzmittel sichern. Das Geld stellt der Berliner VC-Finanzierer Cherry Ventures unter Beteiligung der…

Blackbox Solutions

News

 

Blackbox Solutions sichert sich 2 Millionen Euro Seed-Finanzierung

Das Logistik-Startup Blackbox Solutions entwickelt Tracking-Sensoren für Logistikprozesse. Die Münchner konnten damit den HTGF und Bayern Kapital von einem Investment überzeugen. Der High-Tech…

Smart Reporting

News

 

Smart Reporting sichert sich 4 Millionen Euro Finanzierung

Das Digital-Health-Startup Smart Reporting, dessen Software Smart Radiology als Cloud-basierte Software-as-a-Service (SaaS) mit künstlicher Intelligenz medizinische Befunde strukturiert und standardisiert, hat eine…

Blickfeld Gründer

News

 

Blickfeld sichert sich 3,6 Millionen Euro Funding

Das Münchner Startup Blickfeld konnte  eine Seed-Finanzierung in Höhe von 3,6 Millionen Euro mit den Partnern Fluxunit – OSRAM Ventures, High-Tech Gründerfonds,…

Laterpay

News

 

LaterPay sichert sich fünf Millionen Euro

Das Bezahl-Startup LaterPay bekommt ein Investment von fünf Millionen Euro. Nutzen wollen die Münchner das Kapital unter anderem für eine Expansion in…

Finanzierung

News

 

Finanzierung: Münchner Startups brauchen im Schnitt 2,5 Millionen Euro

Münchner Startups haben einen überdurchschnittlichen Kapitalbedarf: 2,5 Millionen Euro Finanzierung brauchen Startups aus der Landeshauptstadt laut einer aktuellen Bitkom-Studie in den kommenden…

Immunic

News

 

Immunic erhält 17,5 Millionen Euro Finanzierung

Die Immunic AG, eine junge, nicht börsennotierte Biotech-Firma in Planegg-Martinsried bei München, hat den erfolgreichen Abschluss ihrer ersten Finanzierungsrunde (Serie A) mit…

Finanzierung_Börsenkurse

News

 

Finanzierung: Münchner Startups brauchen 1,4 Millionen Euro

Startups brauchen Kapital für Wachstum – und so überrascht es nicht, dass laut einer Umfrage des BITKOM unter mehr als 200 Startup-Gründern…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen