Der Hauptsitz von Wirecard in Aschheim bei München
© Wirecard

Wirecard expandiert nach China

Das DAX-Fintech Wirecard übernimmt die Mehrheitsanteile am chinesischen Zahlungsabwickler Allscore Payment Services. Zugleich zeigen die Gewinnprognosen der Münchner steil nach oben.

Wirecard übernimmt 80 Prozent der Anteile am 2007 gegründeten Zahlungsabwickler Allscore Payment Services mit Sitz in Peking. Die verbleibenden 20 Prozent der Anteile können die Münchner nach zwei Jahren über eine Call Option erwerben. Entscheidend für die Übernahme war offenbar das Lizenzportfolio des chinesischen Unternehmens. Dieses soll es dem DAX-Unternehmen ermöglichen, international tätigen chinesischen Händlern globale Zahlungsdienstleistungen sowie Auszahlungen in ihrer lokalen Währung anzubieten. Auch nicht-chinesische Wirecard-Kunden sollen von einem einfacheren Zugang zu chinesischen Konsumenten profitieren. Darüber hinaus kann Wirecard künftig in China Zahlungskarten für Konsumenten und Unternehmen herausgeben. Wirecard-CEO Markus Braun sagt:

„Wir freuen uns sehr darüber, heute unseren Markteintritt in China verkünden zu können. Der chinesische Markt stellt eine hervorragende Chance für uns dar. Das umfassende Lizenzpaket ist eine perfekte Ergänzung zu unserer globalen Plattform-Strategie.“

Insgesamt kostet die Münchner die Übernahme bis zu 72,4 Millionen Euro. Das chinesische Unternehmen wird nach Schätzungen von Wirecard im kommenden Jahr ein EBITDA, also einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, in einstelliger Million-Euro-Höhe erzielen. Nach der vollständigen Integration wird im Geschäftsjahr 2021 ein EBITDA von mehr als 35 Millionen Euro erwartet. Im Jahr 2022 soll das EBITDA bereits über 50 Millionen Euro betragen.

Wirecard rechnet 2020 mit Milliardenergebnis

Das Fintech-Unternehmen kann sich die Übernahme momentan nur allzugut leisten: In den ersten neun Monaten dieses Jahres erwirtschaftete Wirecard einen Gewinn nach Steuern von 387 Millionen Euro. Das entspricht einem Anstieg von 53 Prozent gegenüber den ersten drei Quartalen 2018. Im bisherigen Jahr 2019 wickelte Wirecard Transaktionen im Umfang von 124 Milliarden Euro ab — ein Plus von 38 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2019 erwaret der Vorstand ein EBITDA zwischen 765 Millionen Euro und 815 Millionen Euro, für 2020 einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zwischen 1,00 und 1,12 Milliarden Euro.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

China

Good to know

 

Going Global: Der Weg nach China erfordert einen langen Atem

Für viele Startups ist China ein wichtiger Markt zur Skalierung ihrer Technologien. Die Realisierung dieser Chancen erfordert allerdings intensive Vorbereitung und oftmals…

IDnow Founder Europäischen Investitionsbank Identity Trust MAnagement

News

 

IDnow übernimmt Kommunikationstochter von Wirecard

Das Münchner Startup IDnow kauft die Wirecard Communication Services. Ein Großteil der 150 Mitarbeiter am Standort Leipzig soll übernommen werden.

Das Inveox-Team in Krakau (Polen) mit Gründer Dominik Sievert (mitte). (Foto: Inveox)

News

 

Pathologie-Startup Inveox expandiert nach Polen

Das Medtech-Startup Inveox eröffnet ein Tochterunternehmen in Polen. Aktuell arbeiten 10 Mitarbeiter in Polens zweitgrößter Stadt Krakau für die Münchner. Das 2017…

FlixBus E-Busse Russland

News

 

Flixbus expandiert nach Russland

Nach dem Startschuss in den USA nimmt Flixbus nun auch Kurs auf Russland: Das Münchner Startup bestätigt laut Handelsblatt einen Bericht der…

Wirecard

News

 

Wirecard verdrängt Commerzbank aus DAX

Wie erwartet rückt das Fintech Wirecard aus Aschheim bei München in den deutschen Leitindex DAX auf — das verkündete die Deutsche Börse…

Wirecard

News

 

Wirecard ist wertvoller als die Deutsche Bank

Das Münchner Fintech Wirecard hat die Deutsche Bank beim Börsenwert überholt. Schon bald könnte das Unternehmen ein anderes Traditionshaus aus dem DAX…

Wirecard BLE_Payment

News

 

Wirecard: Chinesische Investoren dementieren Investitionsgerüchte

Seit Sonntag brodelt die Gerüchteküche: Steigen mit Alipay chinesische Investoren beim Zahlungsabwickler Wirecard ein? Laut Der Aktionär dementiert Alipay nun entsprechende Meldungen.…

Miet-Roller

News

 

Münchner Startup scoo.me expandiert nach Köln

scoo.me ab November auch in der Domstadt unterwegs Das Münchner Startup Scoo.me startet ab November auch in Köln durch. Die Domstadt am…