© Isar Aerospace

11 Millionen Euro für Isar Aerospace

Isar Aerospace kann die Experten-Jury in der Phase 2 des deutschen Wettbewerbs für Mikrolauncher von sich überzeugen und erhält 11 Millionen Euro für die Weiterentwicklung ihrer Rakete "Spectrum" und zwei Demonstrationsflüge.

Die Hauptrunde des Mikrolauncher-Wettbewerbs der Deutschen Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) konnte Isar Aerospace für sich entscheiden. Eine Experten-Jury hat sich in der Phase 2 für das Münchner Startup ausgesprochen. Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, gratulierte dem jungen Unternehmen, das sich erst im Dezember vergangenen Jahres eine Finanzierung in Höhe von 75 Millionen Euro sichern konnte:

„Ich gratuliere Isar Aerospace Technologies GmbH im Namen der Bundesregierung sehr herzlich, dem Gewinner der Hauptrunde des Mikrolauncher-Wettbewerbs. Dieser New-Space-Wettbewerb ist ein ideales Instrument, um jungen deutschen Unternehmen einen guten Start in einen globalen Zukunftsmarkt zu ermöglichen. Der Ansatz stabilisiert Startups in der schwierigen Anlaufphase ihres Geschäftes und verbessert ihre Zukunftsperspektiven signifikant.“

Isar Aerospace erhält mit dem Gewinn nun 11 Millionen Euro aus der „BOOST!“- Initiative im „Commercial Space Transportation Services und Support“ (C-STS)-Programm der Europäischen Weltraumorganisation ESA für die Qualifikation und zwei Demonstrationsflüge ihres Trägers „Spectrum“ im Zeitraum 2022-2023. Das Münchner Startup konzentriert sich auf kleine Trägerraketen (Mikrolauncher), die moderne Kleinsatelliten mit einem Gewicht bis 500 Kilogramm transportieren. Durch geringere Produktionskosten der Flugkörper soll es so möglich werden, kostengünstig ganze Schwärme von Satelliten in die Erdumlaufbahn zu befördern.

„Wir bauen die nächste Generation von Raketen (Launchern) in Europa. Ich bin begeistert von drei Startups, die allesamt das Potenzial haben, die europäische Raumfahrt zu disruptieren. Dabei sehen wir Launcher, die mehr Kapazität als die erste „Falcon“ von SpaceX bieten und bereits in den nächsten zwei Jahren starten werden. Im Gegensatz zur klassischen Raumfahrt entwickeln diese Unternehmen ihre Raketen mit privaten Geldern und nicht auf Kosten der Steuerzahler. Das ist ein radikaler Wechsel der Paradigmen. Damit rüstet sich Deutschland für eine neue Ära der Raumfahrt, die von Manufaktur zur Industrie wird. Wir wollen hier vorne mit dabei sein und unseren Status als Nr. 1 Standort in Europa weiter ausbauen“,

ergänzt Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Schirmherr und Jury-Vorsitzender des Mikrolauncher-Wettbewerbs der Deutschen Raumfahrtagentur und Startup-Beauftragter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Der Mikrolauncher-Wettbewerb fördert deutsche KMU, die kleine und moderne Trägerraketen mit einer Nutzlast von einigen hundert Kilogramm kommerziell entwickeln und Startdienstleistungen anbieten wollen, mit insgesamt 25 Millionen Euro.


Nicht nur Isar Aerospace arbeitet von München aus an dem Weg ins All. Welche weiteren Spacetech-Startups aus München kommen, erfahrt Ihr in dieser Munich Startup Podcast-Folge.

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Isar Aerospace

News

 

Isar Aerospace erhöht Series-B Finanzierung auf über 139 Millionen Euro

Das Münchner Raumfahrtunternehmen Isar Aerospace hat seine Series-B-Finanzierung um 64 Millionen Euro (75 Millionen Dollar) auf insgesamt 139 Millionen Euro (165 Millionen…

Isar Aerospace

News

 

Isar Aerospace erhält 75 Millionen Euro

Das Münchner Raumfahrtunternehmen Isar Aerospace hat sich eine Finanzierung in Höhe von 75 Millionen Euro gesichert. Damit sei der erste Raketenstart finanziell…

Isar Aerospace

News

 

Isar Aerospace startet Raketenproduktion

Mit einer kleinen und preiswerten Rakete will das Münchner Startup Isar Aerospace das Weltraumrennen aufmischen. Nun eröffnete das 2018 gegründete Startup die…

Isar Aerospace

News

 

Kein Münchner Startup wächst so schnell wie Isar Aerospace

Die Berliner Startup-Plattform Glassdollar veröffentlicht ein monatliches Ranking der am schnellsten wachsenden Startups Deutschlands. Das Raumfahrtunternehmen Isar Aerospace schafft es auf der…

Isar Aerospace

Investment

 

Isar Aerospace schließt Series-A-Finanzierungsrunde mit 17 Millionen Dollar ab

Isar Aerospace aus Gilching bei München hat eine Series-A-Investitionsrunde in Höhe von 17 Millionen Dollar abgeschlossen. Das Raumfahrtunternehmen möchte mit dem Geld…

ParkHere

News

 

2,4 Millionen Euro für ParkHere

ParkHere freut sich über frisches Kapital. Das Münchner Startup schließt seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab. Insgesamt konnte das Team rund um CEO Felix…

Isar Aerospace

News

 

Unternehmertum Venture Capital Partners investiert in Isar Aerospace

Das Münchner Startup Isar Aerospace Technologies kann sich über eine erfolgreiche Seedfinanzierung freuen. Neben Unternehmertum Venture Capital Partners investiert auch Vito Ventures…

B2X

News

 

Sechs Millionen Euro für B2X

Das Münchner Unternehmen B2X sichert sich ein Investment in Höhe von 6,25 Millionen Euro. Der Customer-Care-Anbieter will seine Aktivitäten nun auf weitere…