Das Directfem-Team (v. l. n. r.): László Kudela, Nina Korshunova, Davide D'Angella
Foto: Directfem

DirectFEM von Hyperganic übernommen

Das Münchner Software-Startup Di­rect­FEM wird von dem ebenfalls in München ansässigen Unternehmen Hyperganic übernommen. Angaben zur Übernahmesumme wurden nicht bekannt gegeben.

Das Münchner Startup Di­rect­FEM will mit seiner Software die Brü­cke zwi­schen der Welt der In­ge­nieurIn­nen und der rea­len Welt schlagen und setzt dabei auf Simulation. Die Simulationslösung des jungen Unternehmens basiert auf der Finite-Cell-Methode (einer Ableitung der Finite-Elements-Methode, kurz: FEM), die an der Technischen Universität München entwickelt wurde. Zukünftig soll diese Lösung Teil des Portfolios von Hyperganic sein.

Die quasi netzfreie Finite-Cell-Methode soll die physikalische Bewertung von Designs ermöglichen, die traditionell als zu komplex für eine Simulation angesehen wurden. Durch die Integration dieser Werkzeuge in die Core-Plattform von Hyperganic soll es AnwenderInnen ermöglicht werden, algorithmisch konstruierte Teile direkt zu bewerten und zu verbessern, bevor sie in die Fertigungsphase übergehen.

Mit der Übernahme wurde außerdem bekannt gegeben, dass die DirectFEM-MitarbeiterInnen – darunter die GründerInnen Nina Korshunova, László Kudela und Davide D’Angella – als VollzeitmitarbeiterInnen Hyperganic erhalten bleiben.

2021 war Di­rect­FEM Teil des 10. Batch von Xpreneurs, dem Technologie-Inkubator der UnternehmerTUM.

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Ciara

News

 

Ciara von Unique übernommen

Das Münchner Startup Ciara entwickelt einen digitalen Vertriebsassistenten. 2019 investierten unter anderem UVC Partners sowie die Interhyp-Gründer Marcus Wolsdorf und Robert Haselsteiner…

Reflekt

News

 

Reflekt von US-Unternehmen PTC übernommen

Das Münchner Augmented-Reality-Startup Reflekt hat sich in den zehn Jahren seit seiner Gründung zu einem international führenden Anbieter für Augmented Reality entwickelt.…

E-Bot7

News

 

E-Bot7 von Liveperson übernommen

Der New Yorker Conversational-AI-Anbieter Liveperson übernimmt das Münchner Startup E-Bot7. Das im NASDAQ gelistete Unternehmen will durch die Übernahme seine Präsenz auf…

Phenom übernimmt Talentcube

News

 

Talentcube von US-Firma Phenom übernommen

Das HR-Techunternehmen Phenom mit Hauptsitz in Philadelphia hat Talentcube übernommen. Das Münchner Video-Recruiting-Startup wird damit zum sechsten internationalen Büro der Amerikaner.

Cryptotax

News

 

Cryptotax von Konkurrent Blockpit übernommen

Das Münchner Startup 21 Consulting – eher bekannt unter dem Markennamen Cryptotax – stellt rechtskonforme Herkunftsnachweise bereit, mit denen steuerpflichtige Gewinne aus…

TeleClinic Team

News

 

Teleclinic von Zur Rose-Gruppe übernommen

Die Schweizer Zur Rose-Gruppe, in Deutschland mit der Apothekenmarke Docmorris aktiv, hat das Münchner Startup Teleclinic übernommen. Das von Katharina Jünger gegründete…

payworks

Exit

 

Payworks von Visa übernommen

Das Münchner Fintech-Startup Payworks wurde von Visa übernommen. Zum Kaufpreis äußerte sich die amerikanische Kreditkartenfirma nicht. Visa gehörte bereits seit vergangenem Jahr…

eluminocity

News

 

Eluminocity von Wirelane übernommen

Wirelane übernimmt Eluminocity. Im Eigenverwaltungsverfahren der Eluminocity GmbH haben das Management und die auf Insolvenzen spezialisierte Anwaltskanzlei Pluta eine Investorenlösung erzielt. Wirelane,…