Foto: Orcan Energy

Orcan Energy sichert sich 28,5 Millionen Euro

Orcan Energy entwickelt und verkauft Anlagen, die industrielle Abwärme in Strom umwandeln. Das Münchner Unternehmen hat in einer Finanzierungsrunde 28,5 Millionen Euro eingesammelt. Das Geld soll in die internationale Expansion fließen.

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft TiLT Capital, ein ungenannter europäischer institutioneller Investor sowie der bestehende Investor Air Liquide Venture Capital investieren in Orcan Energy. Das Münchner Unternehmen will durch das frische Kapital in etablierten Märkten wie Europa und den USA sowie in Schwellenländern wie dem Nahen Osten, Nordafrika, Asien und dem pazifischen Raum wachsen. Auch die globalen Lieferketten sollen ausgebaut werden. Der Auftragseingang des Unternehmens ist nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr um 300 Prozent gestiegen. Für dieses Jahr erwarten die Münchner eine Verfünffachung ihres Umsatzes im Vergleich zu 2021.

Orcan Energy: „Unser Geschäft weist außergewöhnliche Wachstumsraten auf“

Die Technologie des Unternehmens nutzt kleine bis mittlere industrielle Wärmequellen im Niedertemperaturbereich, um daraus Strom zu erzeugen. Mögliche Einsatzorte für die Lösung sind Motoren, industrielle Prozesse und Schiffe. Allein die im Jahr 2022 verkauften Anlagen von Orcan Energy sollen während ihrer Lebensdauer etwa eine Million Tonnen CO2 einsparen. Orcan Energy beziffert den bisher unerschlossenen globalen Markt auf ein Volumen von 300 Milliarden Euro.

„Wir haben den Wendepunkt überschritten, und die Entwicklung hin zu sauberer, zuverlässiger und erschwinglicher Energie ist weltweit in vollem Gange. Unsere Lösungen haben einen echten Einfluss auf die globalen Emissionen – jetzt und erst recht in der Zukunft. Ein Beispiel, um die Auswirkungen zu veranschaulichen: Wenn wir nur die weltweite Zementindustrie mit unseren Produkten ausstatten würden, könnten wir mehr als 0,5 Gigatonnen CO2 vermeiden“,

sagt Andreas Sichert, CEO und Mitbegründer von Orcan Energy.

„Mit einer einfachen Lösung können unsere Kunden ihre Energiekosten erheblich senken und sich auf stabile Preise in unbeständigen Zeiten verlassen. Unser Geschäft weist trotz der klaren globalen Herausforderungen außergewöhnliche Wachstumsraten auf. Wir skalieren unser Unternehmen erheblich, da wir über die richtigen Produkte und Partner sowie eine nachweisliche Erfolgsbilanz verfügen. Dieser Erfolg hat sich in unserer überzeichneten Finanzierungsrunde niedergeschlagen. Ich freue mich, die beiden neuen Investoren an Bord begrüßen zu dürfen, die unsere Vision voll und ganz teilen.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Qoa

News

 

Qoa sichert sich 5,2 Millionen Euro

Das Foodtech-Startup Qoa arbeitet an Schokolade ohne Kakao. Auf diese Weise will das Startup dazu beitragen, den Flächenfraß des Kakao-Anbaus einzudämmen. Nun…

Stabl Energy

News

 

Stabl Energy sichert sich 4,5 Millionen Euro Seed-Finanzierung

Das Münchner Batterie-Startup Stabl Energy hat eine Seed-Finanzierungsrunde mit 4,5 Millionen Euro abgeschlossen. Neben Energie 360° und UVC Partners beteiligen sich auch…

Hyperganic

News

 

Hyperganic sichert sich 6,4 Millionen Euro

Das Münchner 3D-Druck-Startup Hyperganic konnte eine Finanzierungsrunde mit 6,4 Millionen Euro (7,8 Millionen Dollar) abschließen. HV Capital und Vsquared führen die Runde…

Build38

News

 

Build38 sichert sich 3 Millionen Euro

Build38 hat sich im Rahmen einer Pre-Series-A-Finanzierungsrunde drei Millionen Euro gesichert und zwei neue Investoren an Bord geholt. Die Münchner bieten Sicherheitslösungen…

Konux Co-Founder & CEO Andreas Kunze

News

 

Konux sichert sich 66 Millionen Euro

Konux sichert sich 66 Millionen Euro (80 Millionen Dollar) frisches Kapital. Mit dem Geld will das Münchner IoT-Unternehmen sein Portfolio ausbauen und…

Marcus Englert, Co-Founder von Julep

News

 

Julep sichert sich 2 Millionen Euro

Die Podcast-Plattform Julep hat eine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und mehr als 2 Millionen Euro eingeworben.

Timify Investment

News

 

Timify sichert sich 4,5 Millionen Euro

Timify hat eine Finanzierungsrunde mit 4,5 Millionen abgeschlossen. Die Münchner wollen das Geld in Produkt, Marketing und Neukundenakquise investieren. Eine ungenannte Schweizer…

Simscale

Investment

 

Simscale sichert sich 27 Millionen Euro

Simscale kann eine Series C-Finanzierung mit 27 Millionen Euro abschließen. Die Runde wird angeführt vom New Yorker Investor Insight Partners. Das Münchner…