Förderung Start?Zuschuss! geht in neue Runde und verkündet Gewinner der Phase 5

Der Wettbewerb Start?Zuschuss! des Bayerischen Wirtschaftsministeriums zeichnet die Gewinner der 5. Phase aus — fast alle Startups dieser Runde kommen aus München. Gleichzeitig startet die Bewerbungsfrist für die neue Runde. Bis zum 11. Januar 2019 können sich junge Tech-Unternehmen für die Förderung bewerben.

Der Countdown läuft bis zum 11. Januar 2019 um 12 Uhr mittags. Bis dahin können sich junge tech-orientierte Unternehmen aus dem Bereich Digitalisierung bewerben, vorausgesetzt, die Gründung liegt nicht länger als zwei Jahre zurück. Ausgezeichnet werden die innovativsten, zukunftsfähigsten Geschäftsideen. Die Gewinner werden ab April 2019 für ein Jahr mit bis zu 36.000 Euro gefördert. Ausgaben für Miete und Personal, die Markteintritt sowie für Forschung und Entwicklung können gefördert werden. Die  Förderrichtlinien und das Online-Bewerbungsformular zu ‚Start?Zuschuss! sind bereits online.

Fast alle Gewinner kommen aus München

Aber wer waren nun die Münchner Gewinner der letzten Phase? Viele sind bereits bekannt, nicht zuletzt durch unsere Startup Stories. So hat  das Health-Startup  Cliniserve   mit seiner Kommunikations-Software zur Entlastung der Pflege in Krankenhäusern durch automatisierte Steuerung des Personaleinsatzes bei dem Förderprogramm gewonnen. Ebenfalls aus der Gesundheitsbranche kommt Medikura. Ihre Plattform will Patienten, Ärzte, Versicherungen und Pharmahersteller verbinden, so dass diese Daten zu Nebenwirkungen bei Medikamenten miteinander austauschen können. Auch eine Health-Plattform hat reFit Systems entwickelt. Die Plattform will die Reha von Kindern mit Bewegungseinschränkungen mittels Videospiel-Modulen verbessern.

Der nächste Preisträger, die Ottobrunner Firma  Volabo,  will mit seinem neuartigem Konzept den Antrieb von Elektroautos revolutionieren. Das Xpreneurs -Startup   Noyanum wiederum bietet eine innovative SaaS-Lösung für Gastronomiebetriebe, die tagesaktuelle Absatzprognosen liefert. Damit wird unter anderem der Wareneinsatz und die Personalplanung optimiert und die Menge der Lebensmittelabfälle reduziert.

Ebenfalls bei Start?Zuschuss! gewonnen hat das Werk1-Startup gasido, eine B2B-Bezugsplattform für Industriegase, die Anbieter und Käufer effizient über das Internet vernetzt. Contech aus Fürstenfeldbruck wiederum nutzt künstliche Intelligenz für die Software „Contech Analyser“, die Unternehmen bei Fehlervermeidung und Ressourceneffizienz unterstützt.  Auch Contunity freut sich über die Förderung.  Mit der Online-Softwarelösung des Unternehmens lassen sich auch ohne tiefgreifende Elektronik-Kenntnisse eigene Steuergeräte entwickeln und bauen. Außerdem ausgezeichnet wurde FLYLA für ihre Plattform, auf der günstige Flugtickets speziell für Studierende angeboten werden.

Ihr wollt auch von dem Förderprogramm profitieren? Dann bewerbt Euch bis 11. Januar über das Online-Formular bei Start?Zuschuss!

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen