Contentshift-Accelerator: Startups mit Geschäftsideen für die Buchbranche gesucht

Der Contentshift-Accelerator unterstützt Startups aus der Content-Branche mit Know-how, Kontakten und Sichtbarkeit. Ein Startup kann außerdem 10.000 Euro gewinnen.

Der Contentshift-Accelerator startet in die neunte Runde. Für dieses Förderprogramm können sich ab sofort Startups bewerben, die mit ihren Innovationen – egal ob analog oder digital – die Welt der Bücher voranbringen wollen. Dazu können zum Beispiels Tools zur optimierten Content-Erstellung, neue KI-basierte Anwendungen, die Zeit beim Kundenmanagement sparen, oder auch analog anwendbare Produkte zählen.

Contentshift-Accelerator: Ablauf des Programms

Die Bewerbungsphase startet ab sofort und endet am 1. Mai 2024. Zunächst wählt die Jury die besten zehn Bewerbungen aus. Nach einem ersten Pitch-Event beginnt für fünf Startups die Coaching-Phase. Die teilnehmenden Startups können in Workshops und Coachings ihre Geschäftsmodelle mit hochrangigen EntscheiderInnen aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern weiterentwickeln. Die Jury steht den Startups unter anderem während drei Workshoptagen im September mit Rat, Tat und besten Kontakten zur Seite. Das Programm endet während der Frankfurter Buchmesse. Nach einer öffentlichen Pitch-Runde der Top Five auf der Frankfurter Buchmesse entscheidet die Jury, wer „Content-Startup des Jahres 2024“ wird. Das Gewinnerteam kann sich über eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro freuen.

Die Jury setzt sich in diesem Jahr zusammen aus: Martina Fiddrich und Olaf Carstens (Cornelsen Verlag), Carla Scheunemann und Jonas Konrad (Community Editions/Bastei Lübbe), Alexander Woge (KNK Customer Engagement), Stefanie Penck (TeNeues Verlag), Nina Hugendubel und Per Dalheimer (Buchhandlung Hugendubel), Leif Göritz und Detlef Büttner (Lehmanns Media/Buchhandlung Thalia), Philipp Lindinger (Herder Verlag), Ronald Schild (MVB) sowie Lennart Schneider (selbstständiger Strategieberater) als branchenexterner Partner des Programms. Begleitet wird das Programm von Harald Henzler (Internationale Hochschule SDI München) und Okke Schlüter (Hochschule der Medien Stuttgart) in beratender Funktion.

Weitere Informationen zum Contentshift-Accelerator gibt es hier.

weiterlesen ↓
Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Contentshift Accelerator

Wettbewerb

Contentshift-Accelerator: Buchbranche sucht Startups

Der Contentshift-Accelerator fördert Startups mit Lösungen für die Buchbranche. Es winken 10.000 Euro Siegprämie. Bewerbungen sind bis 8. Mai möglich.

CONTENTshift-Accelerator 2022

Wettbewerb

Contentshift-Accelerator: Support für Content-Startups

Der Contentshift-Accelerator unterstützt Startups aus der Content-Branche mit Know-how, Kontakten und Sichtbarkeit. Ein Startup kann außerdem 10.000 Euro gewinnen.

Contentshift Accelerator

Accelerator/Incubator

Contentshift-Accelerator sucht Startups mit Ideen rund ums Buch

Der Contentshift-Accelerator unterstützt Startups, die sich mit dem Thema Buch befassen. Es winken finanzielle Unterstützung, Zugang zu ExpertInnen, Coaches und InvestorInnen.