In München fehlen die Gründerinnen

Wie steht es um die Gründerinnen in München? Wie viele Startups in der Landeshauptstadt wurden von Frauen (mit)gegründet? Und in welchen Branchen geschieht dies besonders häufig? Ein Blick in die Munich Startup Insights gibt hier Aufschluss. Er verrät aber auch, dass das hiesige Startup-Ökosystem noch viel aufzuholen hat.

Alle Daten zur Münchner Startup-Szene in diesem Artikel stammen aus unserem Data & Insights-Dashboard. Wer mehr erfahren will, kann auch selbst die Datenbank nach weiteren Insights zu Female Founders durchsuchen. Zur besseren Handhabung haben wir einen Guide sowie Tutorial-Videos erstellt, die die wichtigsten Funktionen erklären.

Gemeinsam mit Werk1, One Mission, UnternehmerTUM und Dealroom hat Munich Startup die erste datenbasierte Übersicht der von Frauen (mit)gegründete Startups in München angelegt. Sie zeigt, in welchen Branchen Female Founders besonders aktiv sind und wie viel Kapital in ihre Startups investiert wurde.

Insgesamt gibt es im Münchner Startup-Ökosystem 165 Startups, die alleine von Frauen oder von Frauen und Männern gemeinsam gegründet wurden. Der größte Teil von ihnen (33 Startups) ist dabei im Health-Bereich tätig, darunter viele auch außerhalb der Branche bekannte Startups wie Climedo Health, Kumovis oder Inveox. Zusammen haben diese Jungunternehmen bisher 123 Millionen Euro Funding einsammeln können. Überraschend ist dies allerdings nicht, denn der Female Founders Monitor hat bereits gezeigt, dass mit 16,7 Prozent die meisten Frauen-Teams im Bereich Medizin und Gesundheitswesen gründen.

Healthtech, Enterprise Software und Fashion

Aber auch in anderen Branchen sind Female Founders stark vertreten: So finden sich im Bereich Enterprise Software 15 von Frauen (mit)gegründete Startups. Die hinter Usercentrics versammelten Unternehmen konnten gemeinsam bereits 49 Millionen Euro Finanzmittel einsammeln. 14 female founded Startups groß ist zudem der Bereich Fashion. Hier liegt der kumulierte Wert der Fundings bei 8 Millionen Euro. Und ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist der Bereich Transportation. Die 13 dort versammelten Startups konnten zusammengerechnet 159 Millionen Euro einsammeln – der Großteil davon fällt allerdings auf Sono Motors.

Das female founded Startup in München mit der höchsten Bewertung ist Scalable Capital, das derzeit laut Munich Startup Insights 418 Millionen Euro wert ist. Auf Platz 2 folgt Global Savings Group mit einer Bewertung von 300 Millionen Euro und dritter ist Sono Motors, das auf 250 Millionen Euro geschätzt wird. Von den insgesamt 165 Startups wurden zudem bereits sieben Startups übernommen, wie zuletzt Cluno. Zudem gingen mit Westwing und Windeln.de bereits zwei von Frauen gegründete Münchner Startups an die Börse.

Female Founders sind selten in München

Vergleicht man das Münchner Startup-Ökosystem mit denen anderer Städte – oder auch mit dem bundesweiten Durchschnitt – zeigt sich allerdings, dass es noch viel aufzuholen gilt. Denn in der Landeshauptstadt haben 165 von 1510 Startups eine Frau im Gründungsteam, das sind lediglich 10,9 Prozent. Bundesweit lag der Gründerinnen-Anteil laut KfW im Durchschnitt der Jahre 2016–2018 hingegen bei 19 Prozent. Und die Zahlen für 2019 zeigen: In Bremen existieren die meisten Startups, die mindestens eine Frau in der Geschäftsführung haben (20 Prozent), in Berlin sind es 16,7 Prozent und bayernweit immerhin noch 13,1 Prozent. Das Schlusslicht ist das Saarland mit 9,1 Prozent.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Fachkräfte Startups KfW-Gründungsmonitor MitarbeiterInnen

News

 

In Deutschland fehlen 137.000 IT-Fachkräfte

Trotz wirtschaftlichem Abschwung und Krieg verschärft sich der Mangel an IT-ExpertInnen weiter. Dem Digitalverband Bitkom zufolge fehlen in Deutschlands Unternehmen 137.000 IT-Fachkräfte.

Businettes

Stories

 

Businettes: Inkubator für early-stage Gründerinnen

Bedarf es einer anderen Ansprache von Gründerinnen im Gegensatz zu Gründern? Für Claire Siegert und Victoria Arnhold ist die Antwort klar: Ja,…

Münchner Gründerinnen

Good to know

 

Die besten Tipps für Münchner Gründerinnen

Ein gutes Netzwerk ist Gold wert. Da deutschlandweit nur ca. 16 Prozent der Startups von Frauen (mit-)gegründet werden, gibt es einige Angebote,…

Edurino-Gründerinnen

Women in Tech

 

Edurino-Gründerinnen: Vorurteilen mit Erfolg entgegenwirken

Das Münchner Edtech Edurino führt Kinder spielerisch an digitales Lernen heran. Das bislang durch Business Angels finanzierte Startup wurde erst kürzlich gegründet.…

Münchner Startup-Gründerinnen

Podcast

 

Sechs Münchner Startup-Gründerinnen und ein Mobility-Investor

In unserer heutigen Podcast-Folge schauen wir uns sechs Münchner Startup-Gründerinnen genauer an. Und wir sprechen darüber, wieso diverse Teams erfolgreicher sind. Außerdem…

Mobilität Lichtmasten Smart City

Kommentar

 

Neue Mobilität: Kann München dem Verkehrskollaps noch entgehen?

Der Verkehr in deutschen Städten nimmt ständig zu. Gerade in der Boomtown München ist der Verkehrskollaps bereits Realität. Dabei hat München alle…

Gründerinnen

News

 

Passt zusammen: Gründerinnen & München

Welche Städte bieten die besten Chancen für Frauen, die ein eigenes Unternehmen gründen wollen? Dieser Frage wurde in der Studie Dell Women…

Gründerinnen

News

 

Studie: Gründerinnen sind in München am besten aufgehoben

Es ist ein altbekanntes Thema: Der Startup-Szene mangelt es an Gründerinnen. Gerade im Tech-Bereich. Wie eine internationale Studie von Dell nun zeigt,…